„Maksym“ Dirk Stermann. Roman. Rowohlt Verlag.

Jetzt ist es Winter und die Wollhandschuhe sind so klein. Doch das tut dem Angebot die Zukunft aus der Hand zu lesen keinen Abbruch. Aber Dirk lehnt ab und setzt sich erfolgreich durch – „Na ja, vielleicht im Sommer mal.“

Dann der Morgen mit Nina. Die Pizza von gestern und ein schleppendes Gespräch. Schließlich fliegt die Tasse – „Ich klebte die „Carpe That Fucking Diem“ Tasse, legte mich ins Bett, das noch nach ihr roch, und nutzte den Tag…“. Ninas Weg führt nach New York…

Jetzt ist er mit Hermann, dem Sohn, im Zimmer allein und guter Rat teuer. Ein Babysitter muss her, denn er ist als Künstler viel unterwegs. Schließlich findet er einen ukrainischen Babysitter Maksym.

Jetzt beginnt eine neue Lebensreise für Dirk. Erfahrungen, Begegnungen, nach Innen und Außen, verändern sein Leben und das Wiener Karussell dreht sich…

Dirk Stermann, in Wien lebender erfolgreicher Schriftsteller, Kabarettist, Schauspieler, Moderator legt mit „Maksym“ einen mitreißend unterhaltsamen Roman vor, der in Witz, Abgründigkeit und Charme begeistert. Stermann versteht es glänzend Pointen wie Erzählfluss im Schwung zu halten und dabei so viel über die „unerträgliche Leichtigkeit“ des Lebensgefühls in biographischen Etappen im Kontext eines Künstlerlebens zwischen Bühne und Wohnzimmertisch wie des Stadtlebens zu öffnen, dass es einem vor Lachen und auch Wiedererkennen schüttelt.

„Ein Buch, das unterhaltsamst die Welt auf den Kopf oder den Kopf auf die Welt stellt oder…genial!“

Walter Pobaschnig 8_22

https://literaturoutdoors.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s