„dass man niemals die (Mit-) Menschlichkeit verliert“ Kristina Lotta Kahlert, Schauspielerin _ Konstanz/D 7.8.2022

Liebe Kristina, wie sieht jetzt Dein Tagesablauf aus?

Gerade aktuell?

Ich komme gerade aus dem Urlaub von Korfu, bei einer Temperatur von 38 – 40 Grad war die tägliche Frage nach dem Aufstehen und Frühstück: in welche Bucht geht es heute mit Buch und Schnorchelausrüstung.

Mein Alltag in Konstanz ist meistens klar abgesteckt: aufstehen, Kaffee, Laufen gehen oder Schwimmen (im Sommer natürlich gerne in den Bodensee), Pflanzen gießen, zur Probe, Mittagessen und Vorbereitung auf Abendprobe oder Vorstellung. Dienstag und Donnerstag unterstütze ich nachmittags eine Gruppe junger Geflüchteter beim Deutsch lernen und an freien Tagen genieße ich Radtouren, Kaffee trinken mit Freunden und Kollegen, Bodenseestrandtage, Filmabende oder Kinobesuche.

Kristina Lotta Kahlert, Schauspielerin

Was ist jetzt für uns alle besonders wichtig?

Aufmerksamkeit für die Menschen um uns herum, scharfes Nachdenken, die Aufnahme und die kluge Einordnung von Stimmungen, miteinander füreinander denken und handeln

Vor einem Aufbruch und Neubeginn werden wir jetzt alle gesellschaftlich und persönlich stehen. Was wird dabei wesentlich sein und welche Rolle kommt
dabei dem Theater/Schauspiel, der Kunst an sich zu?

Wichtig finde ich vor Aufbruch und Neubeginn immer eine Offenheit gegenüber allem was kommt und gleichzeitig die persönliche und vor allem kritische Auseinandersetzung damit.

Das Theater/die Kunst hat da die Möglichkeit einen Schritt weiterzugehen. Man kann auf der Bühne Möglichkeiten, Utopien aufzeigen und damit die Menschen zum Nachdenken anregen. Ganz ganz wesentlich für uns Menschen im Alltag finde ich, dass man niemals die
(Mit-)Menschlichkeit verliert.

Was liest Du derzeit?

Der Sommer ist meine „Krimi-Zeit“, ich lese sehr gerne Krimis, komme in der laufenden Spielzeit aber nur selten dazu. Gerade lese ich „Der Nasse Fisch“ von Volker Kutscher.

Welches Zitat, welchen Textimpuls möchtest Du uns mitgeben?

„Die wichtigste Stunde im Leben ist immer der Augenblick; der bedeutsamste Mensch im Leben ist immer der, welcher uns gerade gegenübersteht; das notwendigste in unserem Leben ist stets die Liebe.“ Leo Tolstoi-
(Das Zitat hab ich mir groß auf die erste Seite des Anna Karenina Textbuches
geschrieben 🙂 )

Kristina Lotta Kahlert, Schauspielerin

Vielen Dank für das Interview liebe Kristina Lotta, viel Freude und Erfolg weiterhin für Deine großartigen Theater-, Schauspielprojekte und persönlich in diesen Tagen alles Gute! 

5 Fragen an Künstler*innen:

Kristina Lotta Kahlert, Schauspielerin

Fotos_Henrik Pfeifer

6.8.2022_Interview_Walter Pobaschnig. Das Interview wurde online geführt.

https://literaturoutdoors.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s