„Inperfektion als Stärke und wunderbare Basis für neues künstlerisches Schaffen“ Clara Frühwirth, Illustratorin _ Graz 25.2.2022

Liebe Clara, wie sieht jetzt Dein Tagesablauf aus?

Sehr abwechslungsreich. In meinem Arbeitsalltag als Illustratorin verfolge ich unterschiedliche Themen und Projekte, die meinen Tagesablauft beeinflussen, wobei mir eine gewisse Routine mit geregelten Aufsteh- und Schlafengehzeiten guttut. Sowohl die Horizontale wie auch die Vertikale ist dabei wichtig. Alles Rundherum verstehe ich als arbeitsbezogenes Happening. Alltägliche Erledigungen erlebe ich mit variierenden Gehwegen und wechselnder Umgebung immer wieder neu – ich bin eine von der Sorte Mensch „in allem etwas Wunderbares sehen“.

Clara Frühwirth, Illustratorin

Was ist jetzt für uns alle besonders wichtig?

Das Wort „Jetzt“ ist ein starkes Wort. Es bringt uns in die Realität zurück. Was für uns alle wichtig ist, kann ich nicht beantworten, weil ich nicht alle bin. Holistische Ansätze wie zuversichtliches Handeln und Aufzeigen erachte ich als besonders wichtig. Das „uns“ bezieht sich auf ein Miteinander, also ein aufeinander Acht geben mit Respekt und Wertschätzung. Das beginnt im Umgang mit einem Selbst. Über sich selbst nachdenken und mit anderen in Dialog sein – immer und immer wieder.

Vor einem Aufbruch und Neubeginn werden wir jetzt alle gesellschaftlich und persönlich stehen. Was wird dabei wesentlich sein und welche Rolle kommt der Kunst an sich zu?

Neubeginn verstehe ich als aus etwas Bestehendem zu wachsen. Ein Beginn der neu ist beinhaltet, dass es davor schon einen Beginn gegeben hat. Es ist also mit Geschichte aufgeladen. Ich verbinde damit neben Wachstum auch Vergänglichkeit und Verletzlichkeit. Ich sehe die Inperfektion als Stärke und wunderbare Basis für neues künstlerisches Schaffen.

Das Bestehende hinterfragen und das Ungewisse annehmen lernen – das erfordert Spontanität und Kreativität, also ein reicher Nährboden für die Kunst.

Was liest Du derzeit?

„Fragebogen“ von Max Frisch mit Illustrationen von Janne Holzmüller.

Welches Zitat, welchen Textimpuls möchtest Du uns mitgeben?

Mut zur Lücke.

Vielen Dank für das Interview, liebe Clara, viel Freude und Erfolg für Deine großartigen Kunstprojekte und persönlich in diesen Tagen alles Gute!

5 Fragen an Künstler*innen:

Clara Frühwirth, Illustratorin

https://www.clarafruehwirth.at/

Foto_privat

5.2.2022_Interview_Walter Pobaschnig. Das Interview wurde online geführt.

https://literaturoutdoors.com

Ein Gedanke zu „„Inperfektion als Stärke und wunderbare Basis für neues künstlerisches Schaffen“ Clara Frühwirth, Illustratorin _ Graz 25.2.2022

Schreibe eine Antwort zu Renate Moran Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s