„Die Schönheit des Himmels“ Sarah Biasini. Zsolnay Verlag

5.0.2

Mai 2017. Paris. Da ist das Leben und da ist der Tod. Ruhelos. Die Nachricht vom werdenden Leben und die Nachricht von der Schändung des Grabes der Mutter. Sonne und Mond. Tag und Nacht. Gedanken. Zurück. Im Mai 1982 stirbt ihre Mutter Romy Schneider. Mit 43 Jahren. 1981 starb ihr Bruder David. Der Blick nach vor und der Blick zurück…jetzt aufschreiben, erzählen, zurück- und aufblicken…

„Es gibt nichts Schöneres, als sie „meine Mutter“ zu nennen. Niemand außer mir darf sie so nennen. Das lasse ich mir nicht nehmen…“

Sarah Biasini, Schauspielerin, Tochter von Romy Schneider, Schauspielerin, legt mit „Die Schönheit des Himmels“ eine eindringliche Reise zu Gedankenstationen im Leben einer jungen Frau und werdenden Mutter wie Tochter eines berühmten Filmstars vor, die in Offenheit und Direktheit im Lesen ganz still werden lassen und einladen gleichsam respektvoll zuzuhören und die Bilder im Erzählen wahrzunehmen.

Das Buch erinnert in seiner Bildkraft und existentiellen Szenenfolge eines Lebens und dessen Fragen und Herausforderungen an die Tradition französischen Films. Es ist eine Leinwand eines Lebens, Dunkelheit um lebendiges Bild,  und jedes Wort hat eine Wirkung im Erzählen einer jungen Frau wie Tochter, dass immer auch eine Ansprache, einen Dialog zur Lesenden/zum Leser hat.

Sarah Biasini setzt mit diesem Buch ihrer berühmten Mutter kein Denkmal stummen Steins sondern gibt mutigen, fragenden Leben in Erinnerung und Weg das Wort. Ein besonderes Lesereignis.

Walter Pobaschnig 11_21

https://literaturoutdoors.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s