„Und jeden Tag versuche ich es aufs Neue“ Susanne Weins, StimmPerformerin _ Düsseldorf 30.11.2021

Liebe Susanne, wie sieht jetzt Dein Tagesablauf aus?

Ein früher Morgen in meinem Haus. Gegen 6.00 Uhr stolpert es auf leisen Sohlen in die Küche, um den noch traumtrunkenen Blick in die heiß dampfende Kaffeetasse zu versenken. Drauf wird der Tochter ein lebensgeister-erweckendes Frühstück  gezaubert mit Zimt, Vanille, Kräutertee und viel Magie um den unverschämt frühen Schulbeginn mit etwas mehr Gelassenheit  begegnen zu können. Die Zeit für die künstlerischen Aufgabe beginnt nun. Warm up, Stimme und Bewegung, etwas  Klavier, Worte, Text, Sounds-, Recherchen— Inspirationen—-falls nicht doch noch der eine oder andere Unterrichtsteilnehmer vor der Tür steht; Oder ein weiterer Förderantrag mit entsprechend elend langen Bürokratien auf dem Schreibtisch wartet. Doch meist bleibt für jeden Bereich ein kleiner Moment. Eben jene kleinne Momente, die das sinnschaffende Überleben sichern.

Ab mittags wende ich mich wieder der Familie zu. Doch es gibt immer viel zu tun. Es ist ja so, dass ich als selbstständige Künstlerin für alles sorgen muss. Und alles heißt alles. Das immer wieder neu und frisch. Die Zeit läuft und wird schneller. Und schwieriger. Und jeden Tag versuche ich es aufs Neue. Die Zeit in eine etwas andere Form zu gießen. Mich langsam gegen Strom bewegen, oder in ihm luftanhaltend verharren. Einen anhaltenden Phrasierungsbogen gestalten.

Susanne Weins, StimmPerformerin, Performancekünstlerin

Was ist jetzt für uns alle besonders wichtig?

Freundschaft, Solidarität, gegenseitige Unterstützung. Nur in der verwöhnten Welt des Kapitalismus scheint der/die FreundIn ein austauschbares ‚Extra‘ zu sein. Der Freundschaftsgedanke sollte nicht durch politische, weltanschauliche Konflikte erschüttert werden. Freundschaft findet Rückbindung in Intuition, einer tieferen Schicht Weisheit, dem Vorschuss, der Vertrauen schenkt. Zerbrechlich aber notwendiger denn je.

Vor einem Aufbruch werden wir jetzt alle gesellschaftlich und persönlich stehen. Was wird dabei wesentlich sein und welche Rolle kommt dabei der Literatur, der Kunst an sich zu?

Weiter gehen. Genau wahrnehmen was geschieht. Um mich herum und in mir. Wir sind Seismographen. Mit unverstelltem Gespür aufmerksam durch das Dickicht dieser Zeit. Sich weiterhin trauen zu fühlen, zu denken, zu sagen, präsent zu sein. Präsent sein. Ja, ich plane einen Performance-Salon mit Freunden über das Thema Freundschaft. Ich hoffen es wird uns gelingen.

Was liest Du derzeit?

Natürlich zum Thema ‚ Freundinnen- Eine Kulturgeschichte ‚ von Marilyn Yalom, ‚Die Sichtbaren Seele der Dinge‘ von Kintsugi.  Ralf Peters ‚ In Gedanken: singen‘.  ‚The Fall of Faust‘ von Andrea Pagnes, und immer wieder die alten Wegbegleiter Frischs Tagebücher, Bachmanns Lyrik, Wolfs Prosa. Ein Blick— ein paar Sätze erinnern mich an stärkere Tage und geben mich mir wieder.

Welches Zitat, welchen Textimpuls möchtest Du uns mitgeben?

Schatten Rosen Schatten

Susanne Weins, StimmPerformerin, Performancekünstlerin

Vielen Dank für das Interview liebe Susanne, viel Freude und Erfolg für Deine großartigen Performanceprojekte und persönlich in diesen Tagen alles Gute!

5 Fragen an Künstler*innen:

Susanne Weins, StimmPerformerin, Performancekünstlerin

http://www.susanneweins.com/Susanne_Weins/HOME.html

Fotos_1 privat; 2 Rene Ruelke.

28.11.2021_Interview_Walter Pobaschnig. Das Interview wurde online geführt.

https://literaturoutdoors.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s