„Auf den Punkt gebracht: Kulturschaffende können sterben gehen“ Alex Yoshii, Musiker _ Wien 1.11.2021

Lieber Alex, wie sieht jetzt Dein Tagesablauf aus?

Ganz normal – als alleinerziehender Vater war es auch schon vor Corona nicht weit her mit Sex, Drugs & Rock n‘ Roll. Der Wecker läutet wie immer.

Alex Yoshii, Musiker

Was ist jetzt für uns alle besonders wichtig?

Die Perspektive nicht zu verlieren. Die Pandemie wird irgendwann zur Endemie werden und das Leben geht weiter. Wir müssen uns allmählich auch wieder um andere Themen kümmern. Es gibt da so ein paar unwesentliche Kleinigkeiten wie z.B. die Klimakatastrophe…

Vor einem Aufbruch und Neubeginn werden wir jetzt alle gesellschaftlich und persönlich stehen. Was wird dabei wesentlich sein und welche Rolle kommt dabei der Musik, der Kunst an sich zu?

Was in den letzten zwei Jahren überdeutlich klar wurde, ist der tatsächliche Stellenwert von Kunst und Kultur in der selbsternannten Kulturnation Österreich. Auf den Punkt gebracht: Kulturschaffende können sterben gehen, ausgenommen die großen/hochsubventionierten Häuser am Ring. Das ist ein sehr wichtiges Learning für uns alle.

Was liest Du derzeit?

Chrissie Hyndes Autobiographie „Reckless“ und „Elasphera“ von Jannis Raptis.

Welches Zitat, welchen Textimpuls möchtest Du uns mitgeben?

„Thought is the enemy of flow“ (Vinnie Colaiuta)

Vielen Dank für das Interview lieber Alex, viel Freude und Erfolg für Deine großartigen Musikprojekte und persönlich in diesen Tagen alles Gute!

5 Fragen an Künstler*innen:

Alex Yoshii, Musiker

http://www.alexyoshii.com/

Foto_privat.

28.10.2021_Interview_Walter Pobaschnig. Das Interview wurde online geführt.

https://literaturoutdoors.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s