„Neue Dinge ausprobieren, sollten die alten wieder eine Zeit lang unmöglich werden“ Lisa Kröll, Schauspielerin_ Wien 27.10.2021

Liebe Lisa, wie sieht jetzt Dein Tagesablauf aus?

Seit der letzte Lockdown, von dem ich schon vergessen habe, der wievielte es war, vorbei ist, sind meine Tage wieder bunt gefüllt: Ich treffe interessante Menschen für Gespräche, besuche Ausstellungen und Vernissagen und vor allem darf ich wieder »in meinem Element sein« – proben und auf der Bühne stehen!

Lisa Kröll, Schauspielerin

Was ist jetzt für uns alle besonders wichtig?

Erstens: Optimistisch bleiben und die gute Laune bewahren! Besonders jetzt, wenn sich die allgemeine Stimmung wieder anspannt und ungewiss ist, was in den kalten Monaten auf uns zukommen wird. Zweitens: Sich mit verschiedenen Leuten austauschen und ihnen auch wirklich zuhören! Und vor allem drittens: Neue Dinge ausprobieren, sollten die alten wieder eine Zeit lang unmöglich werden. Denn die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dabei neue Leidenschaften zu entdecken oder neue Ansichten zu gewinnen.

Vor einem Aufbruch werden wir jetzt alle gesellschaftlich und persönlich stehen. Was wird dabei wesentlich sein und welche Rolle kommt dabei dem Theater/Schauspiel, der Kunst an sich zu?

Ich mag es, wenn sich Theater und Kunst manchmal wie ein kratziger Wollpulli anfühlen – sich also trauen, unangenehme Fragen zu stellen und nicht müde werden, uns immer wieder durch ihr »Kratzen« zum Nach- und Umdenken zu motivieren. Und ich mag Kunst, die es schafft, uns für etwas zu begeistern und positiv anzuregen. In den letzten Monaten war ich auch dankbar für den Aspekt der Kunst, uns einfach mal »nur« zu unterhalten und von düsteren Gedanken abzulenken.

Was liest Du derzeit?

Ich schmökere mal wieder in einem meiner Lieblingsbücher, »Sofies Welt« von Jostein Gaarder – ein ursprünglich für Jugendliche geschriebenes Philosophiebuch, das sich mit den berühmten philosophischen Fragen wie »Wer bin ich?« oder »Was ist der Sinn des Lebens?« beschäftigt und ebenfalls Erwachsene anspricht. Ich kann diese Lektüre nur allen empfehlen!

Welches Zitat, welchen Textimpuls möchtest Du uns mitgeben?

»Sofies Welt« beeinflusste mich stark und hat mich zu folgenden Gedanken, und wenn man so möchte, »Richtlinien« für meine persönliche Zukunft bewegt: Als kleine Kinder haben wir die Fähigkeit, uns zu wundern. Leider geht davon aber im Laufe des Lebens viel verloren. Ich versuche, mir meine Neugier zu bewahren und so aufnahmefähig zu bleiben wie ein Kind. Ich erlebe es als sehr bereichernd, offen zu sein für alles und sich zu trauen, Fragen zu stellen. So erscheint uns die Welt noch immer unbegreiflich, ja sogar rätselhaft und geheimnisvoll …

Lisa Kröll, Schauspielerin

Vielen Dank für das Interview liebe Lisa, viel Freude und Erfolg weiterhin für Deine großartigen Theater-, Schauspielprojekte und persönlich in diesen Tagen alles Gute! 

Schön, dass du mich mit diesem Interview dazu angeregt hast, mich mit deinen spannenden Fragen zu beschäftigen, lieber Walter! Vielen Dank für die Einladung.

Mehr über mich gibt s auf: http://www.lisakroell.com

5 Fragen an Künstler*innen:

Lisa Kröll, Schauspielerin

Fotos_Julien Lindner.

30.9.2021_Interview_Walter Pobaschnig. Das Interview wurde online geführt.

https://literaturoutdoors.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s