„das leben – da-sein – lebendig und interessant halten“ Michael Johann Bauer, Schriftsteller_ Augsburg 8.9.2021

Lieber Michael, wie sieht jetzt Dein Tagesablauf aus?

tatsaechlich doch relativ aehnlich wie schon seit laengerem: ich stehe ziemlich frueh auf, schreibe ein wenig, kuemmere mich bald um meinen dann aufwachenden sohn, gucke ein buch mit ihm an – wir essen/trinken –, daraufhin wecke ich seine mama, mache mich schnell fertig fuer die arbeit & radle los – dort der uebliche, amuesante alltagswahnsinn: ein kindergarten; wobei ich hier das staendige maskentragen durchaus als zunehmend kraeftezehrend/anstrengend empfinde. auf dem nachhauseweg kaufe ich eventuell ein, ich verbringe zeit mit meiner familie & nutze am abend die noch verbleibende, um in ruhe zu malen, zu schreiben etc. soziale kontakte zu anderen normalisieren sich gerade ein wenig dahingehend, dass man sich an den ist-zustand anpasst & zugleich eine orientierung gen wieder mehr umgang spuerbar wird.

Michael Johann Bauer_Schriftsteller, Maler und Projektkünstler

Was ist jetzt für uns alle besonders wichtig?

dasselbe, was m.e. & prinzipiell immer wichtig sein sollte: sich auf das einem wesentliche besinnen, kritisch bleiben, in jeglicher hinsicht, vor allem sich selbst & seinen gewohnheiten gegenueber, allerdings ebenso kompromisse eingehen & nachgeben koennen; sich mit anderen respektive auch andersdenkenden menschen in einem staendigen, wertschaetzenden austausch befinden – pluralitaet der sichtweisen, lebensformen etc. – ohne zu diffamieren, zu verurteilen, zu hetzen: fuer ein harmonisches miteinander, das auf unterstuetzung basiert & nicht auf profilneurose & egozentrismus. wir reiben uns gegenseitig auf, wenn ein einzelnes eventuell gar falsch verstandenes wort wichtiger wird als z.b. die gesundheit – sozial, psychisch, physisch, geistig – unserer mitmenschen.

Vor einem Aufbruch werden wir jetzt alle gesellschaftlich und persönlich stehen. Was wird dabei wesentlich sein und welche Rolle kommt dabei der Literatur, der Kunst an sich zu?

die rolle der literatur/ kunst duerfte identisch sein mit der rolle, die sie wohl spielt, seitdem sie existiert: impulse aufnehmen, verstaerken, persiflieren, karikieren, moegliche ausreiszer skizzieren, zum denken anregen, unterhalten, manchmal in sich sowohl wunschdenken, das dadurch realitaeten praegen kann, als auch exponierte merkmale konzentrieren, verborgenes aufdecken, bedeutungen verschieben, das leben – da-sein – lebendig & interessant halten, abstoszen, anziehen, polarisieren, ventil sein, damit es nicht zur revolution im kleinen & groszen kommt, der zuendende funke sein, zur revolution im kleinen & groszen, dem gleichfoermigen ecken & kanten verleihen, die einem wehtun oder zum verweilen einladen etc. etc. ad infinitum!

Was liest Du derzeit?

momentan in diesen buechern abwechselnd: paulus boehmer „kaddish I-X, ilse kilic „das wort als schoene kunst betrachtet“, bruno schulz „die zimtlaeden“ , endres/schimmel „das mysterium der zahl“ & peter weiss „der schatten des koerpers des kutschers“.

Welches Zitat, welchen Textimpuls möchtest Du uns mitgeben?

bruno schulz (am ende der „zimtlaeden“: „die mythisierung der wirklichkeit“):
„das wesen der wirklichkeit ist der sinn. was keinen sinn hat, ist fuer uns nicht wirklich. jedes stueck wirklichkeit lebt dadurch, dass es an einem universalen sinn teilhat.“

Vielen Dank für das Interview lieber Michael, viel Freude und Erfolg für Deine großartigen Literatur-, Kunstprojekte wie persönlich in diesen Tagen alles Gute!

5 Fragen an Künstler*innen:

Michael Johann Bauer_Schriftsteller, Maler und Projektkünstler

https://www.blumenleere.de/

Foto_privat.

17.8.2021_Interview_Walter Pobaschnig. Das Interview wurde online geführt.

https://literaturoutdoors.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s