Lea Catrina „Die Schnelligkeit der Dämmerung“. Roman. Arisverlag

Da ist das beginnende Leben. Die Tochter Olivia, der Bruder, Vater und Mutter. Die Familie. Doch dann zerreißt alles. Der Bruder stirbt als sie vier Jahre alt ist. Der Vater verlässt die Familie. Mutter und Tochter versprechen sich immer da zu sein…und alles sitzt jetzt so tief und schwer in der Seele…

Doch es gibt kein Ausruhen mehr in Olivias Leben. Nicht in Liebe und Beruf. Alles ist zerbrechendes Glas…Scherben…

Und so beschließt sie zu fliehen. Gibt auf was bisher da war. Jetzt ist es eine neue Stadt. Lichter und Begegnungen. Und sie stellt sich neuen Räumen und Möglichkeiten…in Hoffnung, Sehnsucht, Tragik…

Die Schweizer Schriftstellerin, Lea Catrina, legt mit ihrem Debütroman ein mitreißendes literarisches Werk vor, welches in Spannung und Dramatik beeindruckt. Es ist die Hochschaubahn eines Lebens in Verlust, Angst und Sehnsucht, die hier in außergewöhnlicher Erzähldynamik und -komposition zu Wort und Leben kommt, dass es einem gleichsam innerlich erzittern lässt. Die Autorin legt gleichsam die „Axt Kafkas“ an das gefrorene Eis einer Menschenseele in Verlust und erdrückender Schwere. Wie Leserin und Leser hier Seite um Seite mithineingenommen werden in Stationen und Leiden eines Lebens, ist große Schreibkunst.

„Ein literarisches Romandebüt, das kraftvoller, mitreißender wie hintergründiger nicht sein könnte.“ 

https://www.leacatrina.com/

Walter Pobaschnig 8_21

https://literaturoutdoors.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s