„Ich war so sehr bereit etwas zu tun, zu lesen, zu singen, tanzen, streiten“ Julia Weber, Schriftstellerin_ Bachmannpreisteilnehmerin 2021 _ Zürich 29.6.2021

Rückblick_Bachmannpreis 2021_Interview-Blitzlicht:

Julia Weber_Schriftstellerin_Zürich__Teilnehmerin _Tage der deutschsprachigen Literatur _ 2021

Julia Weber_Schriftstellerin

Liebe Julia, herzlichen Dank für Deine Teilnahme, Deinen spannenden Text wie Lesung!

Wo und wie hast Du die Preisverleihung und den Abschluss der Literaturtage in Klagenfurt miterlebt?

Ich saß in meinem Atelier am Zürichsee und draußen kreischten Kinder und auch andere Menschen in der Hitze. Freunde warteten in einem anderen Raum und nach der Preisverleihung bin ich zu ihnen gegangen und habe einen Kaffee getrunken. Dann bin ich in den See gesprungen. Er war leider nicht mehr sehr kalt, aber dennoch, das Tauchen, war wunderbar.

Wie sieht Dein Rückblick auf die Literaturtage aus?

Während der Lesung, bei der ich dabei war, aber passiv, weil sie bereits aufgezeichnet worden war und nun abgespielt wurde, war ich so voller Adrenalin, dass ich mich selbst in der Lesung unglaublich lahm fand. Das war seltsam. Ich war so sehr bereit etwas zu tun, zu lesen, zu singen, tanzen, streiten, irgendwie das Adrenalin in eine Aktion umzusetzen, aber alles, was ich tun konnte, war mir absolut motiviert beim Lesen zu zusehen.

Danach war ich glücklich.

Und als die Leere, die oft nach einer Aufregung einsetzt, weil man merkt, dass sich die Welt nicht verändert hat und man selbst auch nicht und überhaupt die Aufregung in keinem Verhältnis zur Realität steht, einsetzte, langsam Platz einnehmen wollte in mir, kamen Nachrichten von Menschen, die von Ruth berührt wurden, die mir mitteilten, dass es etwas gemacht hat, die Worte etwas angestellt hatten in Ihnen, da war ich wieder angefüllt. Und nun, das ist das Gute an einem vollen Leben, ist Klagenfurt wieder in die Weite gerückt und ich mache meine Sachen.

Welche Inspirationen nimmst Du für Deine Literaturprojekte mit?

Ich hatte nach diesen Tagen, direkt nach der Lesung und Diskussion große Lust zu arbeiten, schreiben, das ganze Leben lang soviel wie möglich. Ich glaube, das hängt auch damit zusammen, dass in der Diskussion über meinen Text die Meinung vertreten wurde, der Text mache sich lustig über die Frau mit dem Becken auf dem man Picknicken könne oder der weiche Bauch, in den man einsinke. Das hat mich sehr erschreckt, denn niemals, niemals will ich mich lustig machen über eine Figur. Das ist nicht meine Kunst. Es gab viele Menschen, die das gar nicht gelesen haben, das hat mich sicher beruhigt, dennoch will ich doch schlussendlich auch Menschen mit meiner Sprache erreichen, die vielleicht diese Möglichkeit der liebevollen Betrachtung eines inperfekten Körpers nicht mitbringen, die vielleicht zu sehr gefangen sind in der gesellschaftlichen Auffassung von Schönheit und die sich gar nicht vorstellen können, dass, wenn man das Imperfekte beschreibt, es vielleicht nicht mehr imperfekt sondern sich zur Schönheit wandelt in unserem Blick. Daran will ich weiterschreiben.

Was sind Deine nächsten Schreibprojekte?

Aus Ruth, die bereits über 240 Seiten spricht und das Erzählte der anderen Figuren wiedergibt, soll ein Roman, ein Buch werden.

Liebe Julia, vielen Dank für das Interview! Viel Freude und Erfolg weiterhin wie schönen Sommer!

Bachmannpreis 2021_Rückblick_Blitzlicht:

Julia Weber_Schriftstellerin_Bachmannpreistelnehmerin 2021

TEXT Julia Weber (CH) – Bachmannpreis (orf.at)

Live und on demand – Alle Videos 2021 – Bachmannpreis (orf.at)

Walter Pobaschnig 28.6.2021

screenshots _ Bachmannpreis 3sat – Walter Pobaschnig.

https://literaturoutdoors.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s