„Viele Geschichten müssen und wollen erzählt werden“ Christin Amy Artner, Schauspielerin_Wien 16.5.2021

Liebe Christin Amy, wie sieht jetzt Dein Tagesablauf aus?

Für mich gab es auch vor Corona nicht „den“ Tagesablauf, da jeder Tag projektbezogen unterschiedlich ist. Ich stehe zwischen 6 und 10 Uhr auf, je nachdem wie lange der Abend davor war, ob es einen langen Dreh gab oder ein Projekt ausgearbeitet wurde, oder ich nachts besonders gut schreiben konnte oder um 7 Uhr Drehbeginn ist oder ich am Schneidetisch wieder mal die Zeit übersah….

Christin Amy Artner_Schauspielerin, Filmemacherin

Vor Corona gab es allerdings Fixtermine, die jetzt leider wegfallen, wie Fitnesscenter, Gruppentraining und Workshops, die ich für SchauspielerInnen gebe, Live-Auftritte fallen weg, Reisen und Auslandstermine leider auch.

Ich achte sehr auf meine Ernährung und jeder Tag beginnt mit einem Geheimtipp an Powerfrühstück: Kokosjoghurt, Chiasamen, Zimt, Kardamom, Ingwer, Walnüsse, Kokosflocken, Hanfsamen und viel frisches Obst. Danach kann es losgehen. Zwischendurch mache ich Körperübungen und Stimmübungen oder gehe um den Block, um Luft und Sonne zu tanken, sofern es welche gibt.

Was sich noch verändert hat: ich lasse mich nicht mehr stressen und bin gelassener, da ich nicht von einem Termin zum nächsten hetzen kann, weil ja wenige persönliche Termine zurzeit möglich sind…

Ich nütze die Zeit bewusster und finde jeden Tag aufs Neue einen Weg, mit der Situation umzugehen, was nicht immer leicht ist. Selbstverständliche Dinge, wie Nahrungsaufnahme, haben eine noch stärkere Bedeutung bekommen und manchmal bin ich stundenlang in der Küche, backe glutenfreies Brot oder erfinde ein neues Gericht. Dafür hatte ich vor Corona keine Zeit. Diese Tätigkeiten geben mir Ruhe und Kraft. Ich habe das Glück, nicht alleine zu leben und kann viel quality time mit meinen Lieben verbringen. Wir arbeiten alle im Bereich Film und Musik, noch dazu in einem Haus, daher weiß ich, wie privilegiert meine Situation ist. Dafür bin ich jeden Tag dankbar.

Was ist jetzt für uns alle besonders wichtig?

Liebe.

Vor einem Aufbruch und Neubeginn werden wir jetzt alle gesellschaftlich und persönlich stehen. Was wird dabei wesentlich sein und welche Rolle kommt dabei dem Theater/Film/Schauspiel, der Kunst an sich zu?

Durch den Versuch, Kunst und Kultur in unserem Land abzuwürgen, wird sich eine starke, diverse und aktive Kulturszene bilden, eine Szene fernab des mainstreams, aber mit Aussage und Inhalt. Wir hatten jetzt ein Jahr Zeit zu reflektieren, vertiefen, ausmisten, erneuern und fokussieren. Viele Geschichten müssen und wollen erzählt werden. Wir müssen alle umdenken, nicht in schneller, höher, besser, sondern in menschlicher, vorausschauender, liebevoller. Kunst und Kultur hat die Aufgabe, aufzuzeigen, zu polarisieren, frei zu sein, für Freiheit auch zu kämpfen, mutig zu sein und sich gegen Diktate zu stellen.

Alle sprechen von „Umdenken“, aber was bedeutet das? Da ist auch drum-herumdenken mit dabei im Wort und das führt nicht weit. Wir müssen unsere Werte neu betrachten, nicht nur mit dem Kopf, sondern vor allem mit unseren anderen Sinnen, wie dem Herz und dem Bauch/Intuition.

Was liest Du derzeit?

Neben verschiedenen Drehbüchern auch ein sehr interessantes Buch mit dem Titel „Du bist, was du sagst. Was unsere Sprache über unsere Lebenseinstellung verrät.“ Von Joachim Schaffer-Suchomel und Klaus Krebs.

Welches Zitat, welchen Textimpuls möchtest Du uns mitgeben?

Es ist vielleicht kein schlechtes Ziel im Leben, den höchsten Teil deines Selbst zu kennen, zu erfahren und dort zentriert zu bleiben. Neil Donald Walsh.

Christin Amy Artner_Schauspielerin, Filmemacherin

Vielen Dank für das Interview liebe Christin Amy, viel Freude und Erfolg weiterhin für Deine großartigen Film-, Schauspielprojekte und persönlich in diesen Tagen alles Gute! 

5 Fragen an Künstler*innen:

Christin Amy Artner_Schauspielerin, Filmemacherin

Christin Amy Artner – Schauspiel | Sprache | Regie | Drehbuch

Alle Fotos_Walter Pobaschnig_Hotel Regina_10.5.2021

12.4.2021_Interview_Walter Pobaschnig. Das Interview wurde online geführt.

https://literaturoutdoors.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s