„Dass die Unterschiede zwischen den Lebenswelten jetzt noch stärker hervortreten“ Thorsten Krämer, Schriftsteller_ Wichlinghausen_D 16.4.2021

Lieber Thorsten, wie sieht jetzt Dein Tagesablauf aus?

Ich stehe so gegen 8 Uhr auf (oder auch nicht), schreibe ein wenig (oder auch nicht), mache Frühstück (oder auch nicht), gehe einkaufen (oder auch nicht), koche (oder auch nicht), lese (oder auch nicht), mache die Wäsche (oder auch nicht), radel eine halbe Stunde auf dem Heimtrainer (oder auch nicht), esse (man muss ja), sitze in Zoom-Meetings (oder auch nicht), verzettel mich in Online-Diskussionen (das immer), schaue Serien (oder Filme).

Das alles untermalt vom vertrauten Tür-auf-Tür-zu-Boulevardtheater des Familienlebens mit berufstätiger Frau und zwei erwachsenen Söhnen, die zwar gerade studieren, aber dabei kaum die Wohnung verlassen.

Thorsten Krämer, Schriftsteller

Was ist jetzt für uns alle besonders wichtig?

Das weiß ich nicht, jede*r hat doch etwas anderes, das ihm/ihr gerade wichtig ist. Die einen vereinsamen, die anderen haben Lagerkoller; die einen nutzen eine unerwartete Auszeit, die anderen stehen vor dem Ruin. Vielleicht ist nur das verallgemeinerbar: zu verinnerlichen, dass in einer solchen Ausnahmesituationen die eigene Lage, das eigene Befinden noch weniger repräsentativ aufgefasst werden kann als eh schon; dass die Unterschiede zwischen den Lebenswelten jetzt noch stärker hervortreten und entsprechende Folgen zeitigen. Aber selbst eine solche Selbst-Relativierung setzt ja schon ein gewisses Maß an Absicherung voraus, über das sehr viele nicht verfügen.

Vor einem Aufbruch werden wir jetzt alle gesellschaftlich und persönlich stehen. Was wird dabei wesentlich sein und welche Rolle kommt dabei der Literatur, der Kunst an sich zu?

Ich finde es schwierig, so allgemein zu sprechen, siehe meine vorherige Antwort. Warum sollte ich Empfehlungen für andere aussprechen? Literatur und Kunst spielen in meinem Leben eine große Rolle, daraus kann ich aber nicht ableiten, dass dies für alle gelten sollte. Ich finde es problematisch, eine besondere Bedeutung für das eigene Tun zu proklamieren. Andererseits ist es natürlich legitim, in einer allgemeinen Wettbewerbssituation für die eigene Position einzutreten. In dieser Hinsicht kann und soll auch die Kulturbranche Lobbyarbeit betreiben – aber vielleicht in Zukunft ohne die Verbrämung, die heute damit oft einhergeht.

Was liest Du derzeit?

Ich lese gerade „Die Glocken von Basel‟ von Louis Aragon und „Ducks, Newburyport‟ von Lucy Ellmann. Das hat sich irgendwie ergeben, passt jetzt aber sehr gut zusammen – einerseits dieser an klassische Vorbilder angelehnte französische Gesellschaftsroman aus der Zeit vor dem Ersten Weltkrieg, der vor allem Frauenfiguren in den Fokus stellt; andererseits der 1000 Seiten lange innere Monolog einer amerikanischen Hausfrau der Gegenwart.

Thorsten Krämer, Schriftsteller

Welches Zitat, welchen Textimpuls möchtest Du uns mitgeben?

Diese Stelle findet sich gleich auf den ersten Seiten von „Ducks, Newburyport‟ (erschienen 2019) und hat mich davon überzeugt, dass ich das weiterlesen will:

„… the fact the Ben says everybody on earth will soon be starving or suffocating or dying of SARS or Ebola or H5N1, the fact that H5N1 only has to mutate a few more times and we‘re all goners, so maybe it was all for nothing, human achievement, but before that happens, we still have to do our taxes, and Leo needs to fix the garage door …‟

Vielen Dank für das Interview lieber Thorsten, viel Freude und Erfolg für Deine großartigen Literaturprojekte und persönlich in diesen Tagen alles Gute!

5 Fragen an KünstlerInnen:

Thorsten Krämer, Schriftsteller

Home (thorstenkraemer.de)

Fotos_stills_Video „Interventions for Readings‟:
https://vimeo.com/387270820

17.3..2021_Interview_Walter Pobaschnig. Das Interview wurde online geführt.

https://literaturoutdoors.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s