„Um mia mein Teppich unta d‘Fiaß/so ausn Nix weg zu ziagn“ Mella Fleck, Sängerin_Lichtenwörth/A 24.3.2021

Liebe Mella, wie sieht jetzt Dein Tagesablauf aus?

Corona hat die Menschen einander näher gebracht, zumindest mich und meine Familie. Nicht nur emotional, sondern vor allem örtlich. Juhuu. Wir picken aufeinander und teilen viel Zeit.

An den Vormittagen war früher, neben den banalen Tätigkeiten rund um Familie und Haushalt, Zeit für mich, fürs Schreiben und um zu komponieren. Jetzt ist diese Allein-Sein-Zeit (weil Freizeit war es nie) weg und ich bin zu einem großen Teil mit Homeschooling beschäftigt. Ein Traum.

Nachmittags unterrichte ich und abends wäre ich früher zu Proben oder Auftritten gefahren. Jetzt verbringe ich meine Abende mit einem Achterl und Netflix-Berieselung zum Entspannen, wenig spektakulär, aber gemütlich und entschleunigt. Ich mags.

Mella Fleck_Sängerin

Was ist jetzt für uns alle besonders wichtig?

Toleranz. Corona triggert die Menschen ganz unterschiedlich, packt die Menschen bei ihren tiefsten Ängsten. Die Angst vor dem Tod, die Angst vor gesellschaftlichem Abstieg, die Angst vor finanziellem Ruin, die Angst der Freiheit beraubt zu werden, die Angst vor Manipulation, etc.

Mit diesem schweren Gepäck beginnen sogar Freundinnen zu streiten, Familien entzweien sich und heiß ersehnte Lass-mal-die-Seele-baumeln-Treffen verkommen zu Diskussionsrunden mit nur noch einem Thema.

In Gesprächen die Brücke zum andern zu schlagen, ihm zuzuhören und versuchen zu verstehen, warum er oder sie so vehement für oder gegen eine Maßnahme sind, ist mir wichtig. Nehmen wir das Tempo raus, lassen mal die Schwere weg und vertrauen, dass wir da schon wieder raus kommen werden. Nicht unverändert, aber hoffentlich unbeschadet.

Vor einem Aufbruch werden wir jetzt alle gesellschaftlich und persönlich stehen. Was wird dabei wesentlich sein und welche Rolle kommt dabei der Musik, der Kunst an sich zu.

Meine Lebensziele haben sich im Groben nicht verändert. Aber die Wertigkeiten schon. Mein Radius hat sich eingeschränkt und mein Augenmerk liegt viel mehr darauf, dass es mir gut geht. Punkt. Ich denke es ist wenig sinnvoll, sich an Dinge oder Pläne zu krallen und vielleicht daran zu zerbrechen, weil sie nicht mehr durchführbar sind. Biegsam und „flecksibel“ sein und ehrlich seine Bedürfnisse erkennen, ist für mich essentiell.

Musik kann ein Sprachrohr sein für z.B. Protest, sie kann Menschen mobilisieren, Musik kann beruhigen, einlullen und ablenken. Musik kann ein Ventil sein für Frust oder Angst, sie kann aber auch Hoffnung vermitteln und Verständnis schaffen. Musik ist Liebe in Tönen, also ganz nah an der mächtigsten Sache der Welt. Sie verbindet immer. Dieses feature haben wir noch nie so dringend gebraucht wie jetzt.

Was liest du derzeit?

Ich hab vor kurzem Omama von Lisa Eckhart verschlungen und muss mir jetzt was Neues suchen. Freue mich über Empfehlungen.

Welches Zitat, welchen Textimpuls möchtest du uns mitgeben?

Einen kleinen Auszug aus meinem nächsten Song „Teppich“. Ich musste vor einiger Zeit mit einer furchtbaren Veränderung umgehen, die mir anfangs den Teppich unter den Füßen wegriss. Musikvideo dazu erscheint im April, zwinker-zwinker.

„Kaunst du bitte nochschaun

ob du auf mein Teppich stehst,

weu irgendwer hod man wegzogn!

I möcht‘ di ned verdächtign,

oba DU muasstas g‘wesn sei,

i siach sunst kan,

der so vü Kroft hod!

Um mia mein Teppich unta d‘Fiaß

so ausn Nix weg zu ziagn,

chapeau mei Freind,

du bist im Training!

I täd jo liaba lochn,

wauns ned so traurig wär,

jetzt lieg i do,

vui daschrockn!

Teppich unter die Fiaß‘ wegzogn…“ (Teppich, Mella Fleck)

Mella Fleck_Sängerin

Vielen Dank für das Interview liebe Mella, viel Freude und Erfolg für Deine großartigen Musikprojekte wie persönlich in diesen Tagen alles Gute!

5 Fragen an KünstlerInnen:

Mella Fleck, Sängerin

MELLA fleck

Fotos_1_Patrick Haberler 2_Michael Pinzolits

24.2.2021_Interview_Walter Pobaschnig. Das Interview wurde online geführt.

https://literaturoutdoors.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s