„Wir machen, was wir am besten für unser Überleben können – Kunst!“ Zoltan Lesi, Schriftsteller_ Wien 9.3.2021

Lieber Zoltan, wie sieht jetzt Dein Tagesablauf aus?

Ich mache gerade ein Theaterstück aus meinem letzten Buch „In Frauenkleidung“. Ich habe ein Stipendium bekommen, bei dem ich mit Dramaturg*innen, Theaterregisseur*innen arbeiten kann in intensiven Werkstätten. Parallel dazu arbeite ich an meinem nächsten Buch mit dem brasilianischen Künstler Ricardo Portilho.

Vor Covid-Zeiten war ich viel zwischen Ungarn und Österreich unterwegs und habe Familie, Freunde und Kulturveranstaltungen besucht. Diese Lücke ist schwer in meinem Tagesablauf zu füllen. Um den unnötigen Stress abzubauen, bin ich regelmäßig im Wienerwald mit dem Rad unterwegs, obwohl ich vor Bäumen große Angst habe. Beim Bergrunterfahren denke ich oft an Ödön von Horváth, der in Père Lachaise gestorben, weil ein großer Ast auf seinen Kopf gefallen ist.

Zoltan Lesi, Schriftsteller

Was ist jetzt für uns alle besonders wichtig?

Beim Theaterstückschreiben redet man regelmäßig mit den Figuren. Genau diese Frage stellte ich letzte Woche zwei Teenager-Charakteren und ihre Antwort war: Internet für alle! Mit ihrer bitteren Ironie reflektieren sie Fakenews. Es ist kein neues Phänomen, aber eines der wichtigsten Herausforderungen der Informationsgesellschaft.

Vor einem Aufbruch werden wir jetzt alle gesellschaftlich und persönlich stehen. Was wird dabei wesentlich sein und welche Rolle kommt dabei der Literatur, der Kunst an sich zu?

Es ist die Zeit der Krisen, Gesundheitskrisen, Umweltkrisen, Ökonomiekrisen, Krise der menschlichen Psyche. Und leider auch der Kunst. Aber wir machen, was wir am besten für unser Überleben können – Kunst!

Was liest Du derzeit?

Ödön von Horváth: Jugend ohne Gott

Franz Kafka: Der Prozess

Welches Zitat, welchen Textimpuls möchtest Du uns mitgeben?

„Kunst ist, wenn man trotzdem lacht.“

Joseph Beuys

Vielen Dank für das Interview lieber Zoltan, viel Freude und Erfolg für Deine großartigen Literaturprojekte und persönlich in diesen Tagen alles Gute!

5 Fragen an KünstlerInnen:

Zoltan Lesi, Schriftsteller

Österreichische Gesellschaft für Literatur: Biografien (ogl.at)

IN FRAUENKLEIDUNG von Zoltán Lesi – faltershop.at

Foto_Gergely Máté Oláh

8.3.2021_Interview_Walter Pobaschnig. Das Interview wurde online geführt.

https://literaturoutdoors.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s