„Reigen Reloaded“ Barbara Rieger (Hg.). Kremayr&Scheriau Verlag

Die Uraufführung von der „Reigen“ in Berlin/Wien wurde 1921 zu einem der größten Theaterskandale der Geschichte. Die gesellschaftlichen Spielformen der Sehnsucht und Liebe, das Wiener „Pantscherl“ (Affäre, Verhältnis), vom Grafen bis zum Stubenmädchen querbeet, wird zum gerichtlichen „öffentlichen Ärgernis“. Der Instanzenweg endete schließlich auf Seiten der Kunst und des Wiener Autors, Arztes und Schriftstellers Arthur Schnitzler (1862 – 1931). Schnitzler selbst ersuchte jedoch 1922 seinen Verlag von weiteren Aufführungen Abstand zu nehmen (1982 aufgehoben). Die Spannung von Kunst und Zeit lässt Schnitzler, der das verdeckte, verdrängte Innere einer doppelbödigen Gesellschaft ins Bühnenlicht stellte wie kein anderer, hier zurückziehen.

100 Jahre später kommt es nun zu einem außergewöhnlichen literarischen Transferprojekt der österreichischen Schriftstellerin Barbara Rieger, welche Schnitzlers Bühnendialog aufnimmt und zehn österreichische SchriftstellerInnen – Gertraud Klemm ∙ Gustav Ernst ∙ Daniel Wisser ∙ Bettina Balàka ∙ Michael Stavarič ∙ Angela Lehner ∙ Martin Peichl ∙ Barbara Rieger ∙ Thomas Stangl ∙ Petra Ganglbauer – einlädt, diesen im 21.Jahrhundert ankommen zu lassen. „Es war ein Experiment, ein Weiterschreiben, ein Reagieren auf den Text des Vorgängers/der Vorgängerin, ein Übernehmen der Figuren, ein Bezugnehmen auf Schnitzler“, umreißt die Herausgeberin Barbara Rieger dieses bemerkenswerte interaktive Literaturprojekt. Literarischer Impuls und Dialog geben nun den Blick frei auf Sehnsucht, Bedürfnis, Drama der Gegenwart. Nehmen im genialen Sprachlicht mit auf die Hochschaubahn, das Riesenrad von Gefühl und Einsamkeit im Tanzen und Stolpern der Liebe. Die literarischen Variationen und Ideen begeistern in ihrem bunten Menschen-, Emotionenfächer.

Der Originaltext Schnitzlers wie ein Vorwort der Literaturwissenschaftlerin Daniela Strigl runden dieses geniale „Darf/kann ich lieben?“.

https://literaturoutdoors.com

Walter Pobaschnig 2_21

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s