„Das Jahrhundert der Pandemien“ Mark Honigsbaum. Piper Verlag

„Das Jahrhundert der Pandemien“ Mark Honigsbaum. Piper Verlag

Eine Zeit der ganz großen Herausforderungen ist es jetzt, in der sich die Welt befindet. Die Pandemie „Covid 19“ erschüttert das Leben in Beruf, Gesellschaft, Familie und sozialem Alltag. Mit einem „Virus“-Schlag verändert sich Gewohntes und zeigt sich wie zerbrechlich Sicherheiten moderner Zivilisation sein können. Solidarität und gemeinsames verantwortungsvolles Handeln sind Aufgabe und Notwendigkeit in diesen Tagen. Hier und überall in der Welt…tagtäglich…bis zum Licht am Ende dieser Tage im Griff eines Virus…

Doch wie erging es Mensch und Gesellschaft im vergangenen Jahrhundert im Kampf mit epidemischen Erkrankungen? Was waren Wege der Verbreitung und Maßnahmen der Bekämpfung und Prävention? Was können wir im Blick zurück lernen? Was lässt daraus Kraft und Hoffnung schöpfen?

Der Medizinhistoriker und Journalist, Mark Honigsbaum, renommierter Autor von Fachbüchern zur Thematik Epidemie und Professor an der City University of London, legt mit „Das Jahrhundert der Pandemien“ ein medizinhistorisches Fachbuch zur Zeit vor. In zehn Überblickskapitel beginnend mit dem „blauen Tod“ zu Beginn des 20.Jahrhunderts über AIDS, SARS bis zu COVID-19 öffnet der Autor in gut verständlicher wie interessanter Sprache und Darstellung Verläufe, Entwicklungen und Bekämpfungsmaßnahmen in Medizin und Gesellschaft im Prozess pandemischer Krankheiten. Beeindruckend ist die genaue historische Kenntnis über Entstehung und Prozess von Pandemien, die auf ausgezeichnete Quellenkenntnis verweist. Der Transfer der Medizingeschichte zu einer mit Interesse und Spannung zu lesenden Zeitreise ist ein äußerst gelungener Kunstgriff, zu dem nur zu gratulieren ist.

Ein umfangreicher Anhang mit Glossar und Anmerkungen ergänzt Text und Schilderung wunderbar.

„Zweifellos ein medizinhistorisches Standwerk der Zeit in Wissen, Sprach- und Erzählkraft, die begeistern.“

Walter Pobaschnig 2_21

https://literaturoutdoors.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s