„Stipendien, etwa vom Staat, demokratisieren die Kunst, erlauben Menschen, sie ernsthaft zu betreiben“ Simon Sailer, Schriftsteller_Wien 7.2.2021

Wie sieht jetzt Dein Tagesablauf aus?

Um sieben wache ich auf und lese eine Stunde im Bett. Dann male ich zwei Stunden, mit einer Früstückspause, während die erste Schicht trocknet. Ich schreibe einige Seiten. Den Rest des Tages verbummle ich. Das mit dem Malen ist neu, sonst ist im Grunde alles wie früher, nur dass ich normalerweise mehr davon im Kaffeehaus gemacht hätte.

Simon Sailer, Schriftsteller

Was ist jetzt für uns alle besonders wichtig?

Dieselben Dinge wie immer. Allerdings weiß ich nicht, welche das sind.

Vor einem Aufbruch werden wir jetzt alle gesellschaftlich und persönlich stehen. Was wird dabei wesentlich sein und welche Rolle kommt dabei der Literatur, der Kunst an sich zu?

Ich bin nicht sicher, ob wir wirklich vor einem gesellschaftlichen Aufbruch stehen. Es spricht wenig dafür, dass sich demnächst etwas grundlegend ändern wird. Was die Kunst betrifft, fällt mir auf, dass jetzt viele die Wichtigkeit der Kultur beschwören, als wäre sie vom Aussterben bedroht. Die Kunst ist eine Konstante der Menschheitsgeschichte. Sie ist gar nicht wegzukriegen und bedarf deshalb auch nicht unbedingt besonderer Förderung um ihrer selbst willen. Aber: Stipendien, etwa vom Staat, demokratisieren die Kunst, erlauben Menschen, sie ernsthaft zu betreiben, die es sich sonst nicht leisten könnten.

Was liest Du derzeit?

Ich bin inzwischen beim dritten Band der Broken Earth Trilogie von N.K. Jemisin angelangt.

Welches Zitat, Textimpuls möchtest Du uns mitgeben?

Warum nicht ein Brecht-Gedicht, das mir in letzter Zeit ohne offensichtlichen Grund im Kopf herumgeistert:

Der Rauch

Das kleine Haus unter Bäumen am See

Vom Dach steigt Rauch

Fehlte er

Wie trostlos dann wären

Haus, Bäume und See.

Vielen Dank für das Interview lieber Simon, viel Freude und Erfolg für Deine großartigen Literaturprojekte wie persönlich in diesen Tagen alles Gute!

5 Fragen an KünstlerInnen:

Simon Sailer, Schriftsteller

Simon Sailer

Foto_Sarah Kanawin.

19.12.2020_Interview_Walter Pobaschnig. Das Interview wurde online geführt.

https://literaturoutdoors.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s