„Bis Corona tatsächlich ein Stoff wird, den wir künstlerisch aufarbeiten können“ Raphaela Edelbauer, Schriftstellerin, Wien 28.1.2021

Liebe Raphaela, wie sieht jetzt Dein Tagesablauf aus?

Mein Tagesablauf gestaltet sich ungebrochenerweise so, wie auch schon vor der Pandemie. Ich sitze etwa gegen 9 am Schreibtisch und schreibe bis 17.00 oder 17.30. Dann mache ich (gegeben an den jeweiligen Verordnungen) etwa 90 Minuten Sport und koche dann gemeinsam mit meiner Freundin, treffe Freunde oder verbringe einen anderwertig entspannenden Abend. Wochenends mache ich meistens halbe Arbeitstage und sonst viel Unsinn.

Raphaela Edelbauer, Schriftstellerin

Was ist jetzt für uns alle besonders wichtig?

Ich habe absolut keine Ahnung und sehe mich nicht in einer privilegierten Position, eine so unabsehbare Frage beantworten zu können. Ich bin schon froh, wenn ich meine fünf Sinne in Bezug auf mich selbst halbwegs beieinander habe.

Vor einem Aufbruch und Neubeginn werden wir jetzt alle gesellschaftlich und persönlich stehen. Was wird dabei wesentlich sein und welche Rolle kommt dabei der Literatur, der Kunst an sich zu?

Wie gesagt, bin ich über meine Planlosigkeit diesbezüglich relativ realistisch eingestellt, denn meine Rolle als Schriftstellerin sehe ich in der Durchformung von Stoffen, nicht in lebensweltlichen Weisheiiten. Ich hoffe im Sinne aller, dass wir alle zusammen die Bescheidenheit besitzen, abzuwarten bis Corona tatsächlich ein Stoff wird, den wir künstlerisch aufarbeiten können, statt persönlicher Befindlichkeitssammlung.

Was liest Du derzeit?

Miakro von Georg Klein, die Poetikvorlesungen von Dietmar Dath und viel Recherchematerial zu politischen Unruhen vor dem ersten Weltkrieg.

Welches Zitat, welchen Textimpuls möchtest Du uns mitgeben?

When you have exhausted all possibilities, remember this: you haven’t 

Thomas Edison

Vielen Dank für das Interview liebe Raphaela, viel Freude weiterhin für Deine großartigen Literaturprojekte und persönlich in diesen Tagen alles Gute! 

5 Fragen an KünstlerInnen:

Raphaela Edelbauer, Schriftstellerin

Raphaela Edelbauer Homepage

Foto_Victoria Herbig

2.1.2021_Interview_Walter Pobaschnig. Das Interview wurde online geführt.

https://literaturoutdoors.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s