„Stell dich mitten in den Wind, glaub an ihn und sei ein Kind“ Isabel Bogdan, Schriftstellerin_Hamburg 1.1.2021

Liebe Isabel, wie sieht jetzt Dein Tagesablauf aus?

Abgesehen davon, dass 2020 insgesamt 30 Lesungen abgesagt wurden, nicht viel anders als vorher: Aufstehen, arbeiten, zwischendurch etwas essen. Nur halt zu Hause, statt an meinem heißgeliebten Büroplatz. Was mir wirklich fehlt, sind Treffen mit Freunden, Veranstaltungen, Ausgehen, Menschen.

Isabel Bogdan, Schriftstellerin

Was ist jetzt für uns alle besonders wichtig?

Liebe! Also wie immer, und jetzt erst recht. Soziale Nähe bei räumlicher Distanz. Die Freund:innen immer mal wieder fragen, wie es ihnen geht. Zusammen spazierengehen, telefonieren, chatten, Videokonferenzen. Das sind teilweise Notlösungen, aber besser als nichts.

Vor einem Aufbruch werden wir jetzt alle gesellschaftlich und persönlich stehen. Was wird dabei wesentlich sein und welche Rolle kommt dabei der Literatur, der Kunst an sich zu?

Literatur und andere Künste erweitern den Horizont und stärken die Empathiefähigkeit, weil man auf unterschiedlichste Weise in die unterschiedlichsten Köpfe gucken kann. Und das ist genau das, was wir jetzt brauchen. Wenn die tatsächliche Bewegungsfreiheit und die Möglichkeit zu Begegnungen eingeschränkt sind, ist es vielleicht sogar die Rettung.

Was liest Du derzeit?

James Krüss, weil ich an einem Buch über Helgoland schreibe.

Welches Zitat, welchen Textimpuls möchtest Du uns mitgeben?

Gerade ist mir ein Gedicht von Wolfgang Borchert begegnet. Das passt, weil ich es furchtbar unsinnig finde, das Wort „Gutmensch“ als Schimpfwort zu benutzen. Was soll man denn sonst sein wollen? Ein Schlechtmensch?

Versuch es (Wolfgang Borchert)

Stell dich mitten in den Regen,
glaub an seinen Tropfensegen
spinn dich in das Rauschen ein
und versuche gut zu sein!

Stell dich mitten in den Wind,
glaub an ihn und sei ein Kind –
laß den Sturm in dich hinein
und versuche gut zu sein.

Stell dich mitten in das Feuer,
liebe dieses Ungeheuer
in des Herzens rotem Wein –
und versuche gut zu sein!

Vielen Dank für das Interview liebe Isabel, viel Freude und Erfolg für Deine großartigen Literaturprojekte wie persönlich in diesen Tagen alles Gute!

5 Fragen an KünstlerInnen:

Isabel Bogdan, Schriftstellerin

is a blog (isabelbogdan.de)

Foto_Heike Blenk

19.12.2020_Interview_Walter Pobaschnig. Das Interview wurde online geführt.

https://literaturoutdoors.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s