„Herzensweite“ Kathrin Schadt, Schriftstellerin_Berlin 24.12.2020

Liebe Kathrin, wie sieht jetzt Dein Tagesablauf aus?

Ich stehe um 5 Uhr morgens auf und setze mich mit Kaffee an den Schreibtisch. Heute Morgen war die Milch aus. Auf dem Schreibtisch: Manuskript POEDU, Beiträge für ein paar Anthologien und Magazine, neues Kinderbuch, POEDU – Poesiewerkstatt für Kinder, neues Sachbuch und meine Broterwerbe. Dann mache ich Frühstück für alle, bringe das Kind in die Schule, gehe eine kleine Runde joggen, setze mich wieder an den Schreibtisch. Nachmittags/abends gebe ich Deutschunterricht. Danach räume ich auf, wasche Wäsche, bringe das Kind ins Bett und falle dann selbst um. Seit heute sind Ferien, dh. ich versuche all das und die Weihnachtsvorbereitungen und das Kind zuhause unter einen Hut bringen. Seit März ist irgendwie alles pausenlos atemlos.

Kathrin Schadt, Schriftstellerin

Was ist jetzt für uns alle besonders wichtig?

Herzensweite

Vor einem Aufbruch und Neubeginn werden wir jetzt alle gesellschaftlich und persönlich stehen. Was wird dabei wesentlich sein und welche Rolle kommt dabei der Literatur, der Kunst an sich zu?

Mir fällt dazu ein Satz ein, den ich während der Quarantäne im Netz, zum Thema „Systemrelevanz“ gelesen habe: „If you think artists are useless try to spend your quarantine without music, books, poems, movies, paintings and porn.“

Was liest Du derzeit?

Johanna Hansen „Zugluft der Stille“ (edition offenes feld), Elke Engelhardt „Sansibar oder andere gebrochene Versprechen“ (ELIF VERLAG), Alfonsina Storni „Liebesgedichte“ (Limmat) und Tobias Elsäßer „Play“ (Hanser)

Welches Zitat, welchen Textimpuls möchtest Du uns mitgeben?

“Nobody realizes that some people expend tremendous energy merely to be normal.” ― Albert Camus

Vielen Dank für das Interview liebe Kathrin, viel Freude und Erfolg weiterhin für Deine großartigen Literaturprojekte und persönlich in diesen Tagen alles Gute! 

5 Fragen an KünstlerInnen:

Kathrin Schadt, Schriftstellerin

Foto_Alex Rademakers

23.12.2020_Interview_Walter Pobaschnig. Das Interview wurde online geführt.

https://literaturoutdoors.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s