„Ich schreibe jetzt nicht: „durchzuhalten“. Das klingt so preußisch“ Ilinca Florian, Schriftstellerin_ Berlin _ 23.12.2020

Liebe Ilinca, wie sieht jetzt Dein Tagesablauf aus?

Ich habe keine freie Minute, um mich zu langweilen oder deprimiert zu sein – obwohl ich die aktuelle Situation unglaublich deprimierend finde – weil ich angefangen habe, Psychologie zu studieren. Es ist so viel Stoff und so viel neuer Input, der mich bis in meine Träume verfolgt. Das menschliche Gehirn, all unsere Fähigkeiten zu denken, zu handeln und zu fühlen sind ein spannendes und auch geheimnisvolles Feld, das die Forschung noch lange, lange Zeit vor viele Rätsel stellen wird. Ich freue mich schon darauf, über Weihnachten ein paar Tage nichts zu tun.

Ilinca Florian, Schriftstellerin

Was ist jetzt für uns alle besonders wichtig?

Ich schreibe jetzt nicht: „durchzuhalten“. Das klingt so preußisch. Wichtig ist, nicht zu vergessen, dass es eine Zeit vor Corona gegeben hat. Es wird (mit ziemlicher Sicherheit) auch eine Zeit nach Corona geben.

Vor einem Aufbruch und Neubeginn werden wir jetzt alle… was wird dabei wesentlich sein…

Die Rolle der Kunst wird die gleiche sein, die sie auch vor der Pandemie war: Dinge zu ergründen und zu hinterfragen, Menschen zu unterhalten und aufzurütteln, der Welt und der Zeit, in der die Kunst Kunst sein darf, den Spiegel vorzuhalten.

Was liest du derzeit?

„Biopsychologie“ von Pinel, 10. Auflage. Und von Sofia Lundberg den Roman „Das rote Adressbuch“

Textimpuls

Ich bin keine Freundin von Kalendersprüchen und Zitaten. Aber ich habe kürzlich diesen tollen Song von Bob Dylan entdeckt. Der einen noch tolleren Titel hat:  „I Contain Multitudes“. Drei Worte, die sich gut und leicht mit der aktuellen Situation assoziieren lassen.

Vielen Dank für das Interview liebe Ilinca, viel Freude und Erfolg weiterhin für Deine großartigen Literaturprojekte und persönlich in diesen Tagen alles Gute! 

5 Fragen an KünstlerInnen:

Ilinca Florian, Schriftstellerin

Ilinca Florian | Karl Rauch Verlag (karl-rauch-verlag.de)

Foto_privat.

14.12.2020_Interview_Walter Pobaschnig. Das Interview wurde online geführt.

https://literaturoutdoors.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s