„Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy.“ – „Ja, das stimmt, aber an allen anderen Tagen nicht“ Kathrin Niemela, Lyrikerin _ Passau/D _ 14.12.2020

Liebe Kathrin, wie sieht jetzt Dein Tagesablauf aus?

Es gibt da diesen Zen-Spruch:

„Vor der Erleuchtung: Holz hacken und Wasser tragen.
Nach der Erleuchtung: Holz hacken und Wasser tragen.“

Ersetzt man die Erleuchtung durch die Pandemie, trifft das in etwa meinen Tag. Ich habe meinen Beruf, der sehr digital und reiselos geworden ist, womit ich hadere – trotzdem macht er mir Freude, und so trage ich eben eine Zeitlang mein flugloses Scherflein zum Klima bei.

Dann ist da das Schreiben – ich arbeite gerade an meinem ersten Lyrikband. Was die Produktivität anbelangt, so gab es 2020 ein paar Aussetzer, Lockdown-Blockaden. Neben alldem pflege ich meine sozialen Kontakte, mittlerweile auch sehr virtuell. Also Holz hacken und Wasser tragen unter veränderten Rahmenbedingungen. Dafür arbeite ich nur noch vier Tage pro Woche. In der Veränderung steckt auch Gutes.

Kathrin Niemela, Lyrikerin und Kosmopoetin

Was ist jetzt für uns alle besonders wichtig?

Humor bewahren, Rücksicht nehmen, Mitgefühl zeigen, cool bleiben, bunt und neugierig, ja, auch kritisch bleiben, das Positive im Wandel suchen, die Potentiale, und sich den Themen stellen, die auftauchen, erwartet oder unerwartet. Leben!

Durch die Lockdowns wird der Blick aufs Naheliegende gelenkt. Insofern ist diese Zeit auch eine Einladung zur Ehrlichkeit gegenüber sich selbst, zum Klartext, zum Reinemachen, Auskehren, Aufbrechen, sich neu erfinden. In dieser Zeit lernen wir auch, einst selbstverständliche Dinge neu zu schätzen. Ich träume oft vom Tanzen in dunklen Räumen, eng und verschwitzt. Und hoffe, dass das wieder möglich sein wird, ja, dass wir uns irgendwann – wenn das Virus eingedämmt, ausgemerzt, fortgeimpft ist – wieder ungezwungen begegnen und bewegen – ohne Notwendigkeit eines pandemischen Imperativs.

Vor einem Aufbruch werden wir jetzt alle gesellschaftlich und persönlich stehen. Was wird dabei wesentlich sein und welche Rolle kommt dabei der Literatur, der Kunst an sich zu?

Was wir 2020 nicht vermissen, braucht auch in Zukunft nicht in den Koffer. Eine Freundin aus Frankreich sagte vor Kurzem: « Il n’y a que l’art et l’amour qui sauvent le monde. » Nur die Kunst und die Liebe retten die Welt. Das klingt schön, ich würde allerdings noch die Vernunft hinzufügen. Deshalb macht es mich wütend, dass die Kunst in Deutschland nicht systemrelevant sein soll, Kirche hingegen schon. Warum darf ein Gottesdienst stattfinden, aber kein Klavierkonzert mit Hygienekonzept? Wir müssen aufpassen, dass sich die Kunst nicht als Gratis-Leistung ins Netz verlagert, nebenbei abläuft. Kunst muss stattfinden, zugänglich, wesentlich sein, muss wertgeschätzt werden. Sie braucht in dem Moment, in dem sie genossen wird, die volle Aufmerksamkeit, egal ob Theater, Musik, Literatur oder Malerei.

Was liest Du derzeit?

Ich lese oder höre gerade „Feuer der Freiheit“ von Wolfram Eilenberger, „Drang nach Osten“ von Artur Becker, „Das ist hier der Fall“ von Elke Erb, „Wellenlängen deines Liedes“ von Eleonore Schönmaier, „In der dritten Minute der Morgenröte“ von Christian Saalberg, die Anthologie „Im Grunde wäre ich lieber Gedicht“.

Welches Zitat, welchen Textimpuls möchtest Du uns mitgeben?

Es wurde schon so viel Kluges gesagt an dieser Stelle, ach, ich bleibe bei den Peanuts von Charles M. Schulz. Da gibt es diese bekannte Szene, in der Charly Brown und Snoopy am See sitzen und Charly Brown sagt: „Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy.“ Und die grandiose Antwort: „Ja, das stimmt, aber an allen anderen Tagen nicht.“

Kathrin Niemela, Lyrikerin und Kosmopoetin

Vielen Dank für das Interview liebe Kathrin, viel Freude weiterhin für Deine großartigen Literaturprojekte – vor allem auch Deinen kommenden Lyrikband – und persönlich in diesen Tagen alles Gute! 

5 Fragen an KünstlerInnen:

Kathrin Niemela, Lyrikerin und Kosmopoetin

Fotos_Fritz Bielmeier

6.12.2020_Interview_Walter Pobaschnig. Das Interview wurde online geführt.

https://literaturoutdoors.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s