„Ich frage mich, wie viele sich schon an den Kunstverzicht gewöhnt haben“ Serge Falck, Schauspieler _ Wien 15.11.2020

Lieber Serge, wie sieht jetzt Dein Tagesablauf aus?

Mein Tagesablauf ist sehr unterschiedlich. Manchmal habe ich Gott sei Dank Arbeit. Hin und wieder gab und gibt es für mich Dreharbeiten. Dafür bin ich sehr(!) dankbar.

Ansonsten: Ich bin bloß mehr zuhause als früher und habe damit kein Problem. Es entspannt mich, wenn ich zuhause herumtrödeln kann. Ich komme auch viel mehr in den Lesemodus zurück. Man wird nicht mehr so oft abgelenkt. Grundsätzlich komme ich mit der Verlangsamung sehr gut zurecht. Und hin und wieder werkeln meine Lebensgefährtin und ich auch in unserem kleinen Garten. Zusammen zu puzzeln, das war im Frühjahr. Eines haben wir noch offen. Schauen wir mal. 😉

Serge Falck, Schauspieler

Was ist jetzt für uns alle besonders wichtig?

Was wichtig ist? Nicht die Nerven zu verlieren. Das Leben an sich ist anfällig für Veränderungen, das weiß man doch. Es ist erschreckend, wie einige aus unserem Bekanntenkreis, die damit nicht klarkommen, irgendwelchen „Theorien und Erklärungen“ anheim fallen. Sie suchen sich ihre Wahrheiten im Internet und bei einem bestimmten Sender.

Für uns ist es überhaupt kein Problem, MNS-Masken zu tragen und die sozialen Kontakte auf ein notwendiges Minimum zu reduzieren. Ich denke oft daran, dass meine Großmutter zwei Weltkriege überlebt hat und wir regen uns auf, dass wir etwas Freiheit aufgeben müssen? Wenn ich meine Freiheit einschränke, um damit anderen zu helfen, dann ist das doch voll ok. Immanuel Kant hat das doch so treffend gesagt: Die Freiheit des Einzelnen endet dort, wo die Freiheit des anderen beginnt.

Vor einem Aufbruch und Neubeginn werden wir jetzt alle gesellschaftlich und persönlich stehen. Was wird dabei wesentlich sein und welche Rolle kommt dabei dem Schauspiel, Film, Theater, der Kunst an sich zu?

Die Kunst sollte unsere Zeit immer kritisch begleiten. Das ist ihre Aufgabe und zugleich ihr Motor. Es wird aber auch eine große Aufgabe darin liegen, die Leute wieder zum Kunstgenuss zu verführen. Ich frage mich, wie viele sich schon an den Kunstverzicht gewöhnt haben könnten. Das wäre schlimm. Kunst und Kultur sind wesentlich für unsere seelische Gesundheit.

Was liest Du derzeit?

Ich habe in letzter Zeit viel Bücher über Trump gelesen, weil ich es nicht verstehen kann, dass dieser Mann immer noch so viele Wähler hinter sich scharen kann.

a) „A very stable Genius“ von Philip Rucker und Carol Leoning

b)  „Zu viel und nie genug“ von seiner Nichte Mary L.Trump

b) „Autokratie überwinden“ von Masha Gessen.

Welches Zitat, welchen Textimpuls möchtest Du uns mitgeben?

Es gibt so viele wichtige Zitate aus den Büchern. Ich habe mich jetzt mal für zwei hier aus dem Buch „Autokratie überwinden“ entschieden:

* Journalismus ist für die Demokratie unverzichtbar, weil er innerhalb einer Stadt, eines Staates, einer Nation das Bewusstsein einer gemeinsamen Realität schafft. Ohne diese gemeinsame Realität kann es keinen“öffentlichen Raum“ geben – den der Philosoph Jürgen Habermas als Ort beschrieb, wo sich öffentliche Meinung bildet.

* Die „Freiheit, miteinander zu sprechen“ setzt eine gemeinsame Sprache voraus. Trump Angriff auf die Sprache ist somit ein Angriff auf die Freiheit selbst. In seiner „Berichtigung der Namen“ warnte Konfuzius: Wenn die Sprache nicht korrekt ist, dann verfallen die Moral und die Künste; wenn das Recht abhandenkommt, stürzt es die Menschen in hilflose Verwirrung. Deshalb darf es beim Gesagten keine Beliebigkeit geben. Trumps Lügen und Worthülsen sind Musterbeispiele für Beliebigkeit und fortlaufende Bekräftigungen der Macht.

mit lieben Grüßen, Serge

Vielen Dank für das Interview lieber Serge, viel Freude und Erfolg für Deine großartigen Schauspielprojekte und persönlich in diesen Tagen alles Gute!

5 Fragen an KünstlerInnen:

Serge Falck_Schauspieler

https://www.falck.at/

Foto_Ingo Petramer

12.11.2020_Interview_Walter Pobaschnig. Das Interview wurde online geführt.

https://literaturoutdoors.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s