„Solidarität. Und: Ins Schweigen hineinschreien“ Petra Kislinger, Schriftstellerin _Wien_29.10.2020

Liebe Petra, wie sieht jetzt Dein Tagesablauf aus?

Mein epischer Tagesablauf gerät zu einem wahren Durcheinander.

Petra Kislinger

Was ist jetzt für uns alle besonders wichtig?

Solidarität. Und: Ins Schweigen hineinzuschreien.

 

Vor einem Aufbruch und Neubeginn werden wir jetzt alle gesellschaftlich und persönlich stehen. Was wird dabei wesentlich sein und welche Rolle kommt dabei der Kunst an sich zu?

Kunst als Spiegel der Gesellschaft muss ständig in Bewegung bleiben und immer auch provozieren.

 

Was liest Du derzeit?

Judith Butler: Vom Unbehagen der Geschlechter.

 

Welches Zitat, welchen Textimpuls möchtest Du uns mitgeben?

„Wer den Raum der Kunst benutzen kann, wird so leicht kein Terrorist.“ C. Schlingensief.

Vielen Dank für das Interview liebe Petra, viel Freude weiterhin für Deine großartigen Literaturprojekte und persönlich in diesen Tagen alles Gute! 

5 Fragen an KünstlerInnen:

Petra Kislinger, Schriftstellerin

Foto_privat

20.8.2020_Interview_Walter Pobaschnig. Das Interview wurde online geführt.

https://literaturoutdoors.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s