„Still schweigt der See“ Tina Schlegel. Bodensee Krimi.

(i4)_(0936-2)_(e2)_(673-9)_Schlegel_Still_schweigt_der_See_VS_01

Autor: Tina Schlegel Titel: Still schweigt der See Reihe: Bodensee Krimi, Region: Baden-Württemberg ET: August 2020 ISBN 978-3-7408-0936-2, (i4)_(0936-2) ebook: 978-3-96041-673-9, (e2)_(673-9)

Da ist der stille See. Der nimmt was ihm gegeben wird. Leben und Tod. Heute war es wieder so. Die dunkle Seite. An den vielen Booten ist es zu erkennen, die nach dem Tod in der Tiefe suchen…

Und da ist das Schachspiel. Die Figuren auf dem Schwarz und dem Weiß. Und die Worte der beiden Männer dazu. Was denn jetzt und wie zu gewinnen sei? Nicht hier am Brett aber draußen auf den Brettern der Welt. Den Rednerpulten, den Fernsehansprachen. Den Wahlkämpfen. Zug um Zug. Da muss doch was möglich sein…

Miriam steht vor dem Bild Ihrer Landschaft. Betrachtet es lange. Kommissar Sito ist neben ihr. Seine Nähe tut ihr gut. Er ist da und bleibt. Wie ein ruhender See in den Jahreszeiten. Das ist viel. Vielleicht alles…

Roman Enzig ist Wissenschaftler und Profiler. Sein Schwarz und Weiß ist der Blick auf den Tatort. Auf Spuren und Aussagen. Auf Überlegungen und Züge. Beim Vorbereiten eines Vortrages ist er am Schreibtisch eingeschlafen und Anna kommt jetzt sanft zu ihm…

Dann steht Enzig am Vortragspult. Sein Auditorium hört gespannt zu. Sein Thema ist ihm vertraut. Doch dann bricht das Schwarz, das Dunkle in den Moment. Männer und Gewehre, Angst und Stille…Die Welt zerreißt jetzt…und Miriam sitzt in der ersten Reihe…

 

Tina Schlegel, Autorin und Kulturjournalistin setzt mit den fünften Band Ihrer Bodensee Krimi Reihe ein weiteres highlight mitreißender Krimispannung, in welcher der Mensch und seine Abgründe in variantenreichen Facetten eindrücklich dargestellt werden. Die erfahrene Autorin schafft es einzigartig, Handlungsstränge und aktuelle Themenstellungen unserer Gesellschaft zu verbinden und auf den Menschen und seinen Entscheidungswillen rückzubinden.

 

„Es geht bei Tina Schlegel immer um den Menschen und seine Abgründe aber auch um das spiegelnde Licht der Hoffnung“

Walter Pobaschnig 8_20

https://literaturoutdoors.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s