„Wir alle wissen – the show must go on“ Olivia Pflegerl, Schauspielerin_Wien 16.4.2020

 

Liebe Olivia, wie sieht jetzt Dein Tagesablauf aus?

Nachdem es mir derzeit gesundheitlich nicht gut geht, schlafe ich immer aus und gönne meinem Körper die Ruhe, die er braucht. Einen typischen Alltag hatte ich als Künstlerin nie wirklich und auch jetzt in Zeiten von Corona sieht jeder Tag ein bisschen anders aus.  Mal lese ich viele Stunden oder spiele für mich Klavier, telefoniere mit Freunden, wenn es sonnig ist, setze ich mich in den Hof wo keine Menschseele ist, höre Musik und lasse meinen Gedanken freien Lauf.  Ich habe angefangen viel mehr zu kochen, bestelle aber trotzdem hin und wieder mal essen. Derzeit schaue ich täglich einen Film oder Serien, verbringe Zeit mit meinem Freund und versuche es zu genießen einfach mal nur für mich zu sein und im wahrsten Sinne des Wortes zu entschleunigen.    

 

Was ist jetzt für uns alle besonders wichtig?

Es ist schwer für die Allgemeinheit zu sprechen, denn für jeden ist etwas anderes wichtig. Jeder ist anders betroffen von der Pandemie. Aber wenn ich eine Sache auswählen müsste, dann würde ich sagen: Nächstenliebe.  

 

img_20190829_090523-1b[1]

 

Welche Bezüge bzw Impulse nimmst Du von Deinen Schauspielprojekten jetzt für einen gelingenden Lebensalltag in Zeiten der Pandemie mit?  

Wir befinden uns alle in einer Extremsituation. Und genau in schweren Zeiten, wird einem oft erst bewusst, was in einem steckt oder wozu man fähig ist, im Guten wie im Schlechten. Alle Künstler wissen, dass man selbst, wenn das Leben hart auf hart kommt – the show most go on. 

Aus meinen bisherigen Projekten nehme ich mit, dass der Mensch in Extremsituationen zu Höchstleistungen fähig ist oder Dinge wahrnimmt, die er vielleicht sonst ignoriert hätte. Diese Situationen, sei es ein Todesfall in der Familie, Sorge um die eigene Gesundheit, Existenzängste oder in allem, welche nun die Pandemie vereint, öffnen die Augen. Und dabei ist keiner ausgenommen.  Der Lebensalltag gelingt, wenn man mit offenen Augen durch die Welt geht, dankbar ist für das was man hat und sein Bestes gibt.  

 

IMG_1948a

 

Was liest bzw siehst Du derzeit?

Ich lese derzeit das Buch von Thomas Brezina  “auch das geht vorbei”, es hilft mir sehr dabei positiv zu bleiben und trotz allem den Fokus nicht zu verlieren für die Dinge, die mir wichtig sind.
Unter anderem habe ich auch Hörspiele für mich entdeckt. Sie erinnern mich sehr an meine Kindheit. Das letzte Hörspiel hörte ich mit 13 Jahren und zwar “ Harry Potter” und ich dachte mir, ich könnte mal wieder Dinge ausprobieren, die ich früher geliebt habe. Ich habe mir das Hörspiel Ghostbox von Ivar Leon Menger angehört und muss sagen, dass ich begeistert bin.Thriller bzw Psychothriller mit einer guten Story haben mich immer schon in den Bann gezogen.

Filme habe ich letzter Zeit sehr viele gesehen und Klassiker wie Pretty Woman oder Titanic stehen noch auf meiner Liste. Manche Filme kann man sicher immer wieder anschauen.

Welches Zitat, welche Textstelle aus Deinen Projekten möchtest Du uns mitgeben?

Ein tiefer Fall führt oft zu hohem Glück- William Shakespeare.

 

Vielen Dank für das Interview liebe Olivia, viel Freude und Erfolg für alle weiteren Schauspielprojekte und vor allem gute Besserung wie persönlich alles Gute!

 

5 Fragen an KünstlerInnen:

Olivia Pflegerl, Schauspielerin 

 

7.4.2020_Interview_Walter Pobaschnig. Das Interview wurde online geführt.

Foto_Walter Pobaschnig.

 

https://literaturoutdoors.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s