„Ich bin Dynamit. Das Leben des Friedrich Nietzsche“ Sue Prideaux. Klett-Cotta Verlag.

 

„Ich bin Dynamit. Das Leben des Friedrich Nietzsche“ Sue Prideaux. Klett-Cotta Verlag.

1844. Europa ist in Bewegung. Revolution liegt in der Luft. Die Gesellschaft wie sie bisher war beginnt zu bröckeln. Säulen wanken und fallen schließlich. Denker und Dichter tragen wesentlich dazu bei. Die Freiheit einer neuen Zeit. Eine Dämmerung von Gesellschaft und Werten…

Am 15.Oktober kommt in einem protestantischen Pfarrhaus in Sachsen Friedrich Nietzsche zur Welt. Sein Vater stirbt als er fünf Jahre alt ist. Auch sein Bruder findet einen frühen Tod. Friedrich besucht die renommierte Schule in Schulpforta. Die klassische Bildung prägt ihn und motiviert ihn zu beruflichen Zielen und dem Interesse an Literatur, Philosophie und vor allem auch Musik, besonders jener Richard Wagners. Nach Schulabschluss beginnt er die Studien der klassischen Philologie und der evangelischen Theologie in Bonn. Früh ereilt dem begabten Wissenschaftler der Ruf an die Universität Basel als klassischer Philologe.

Mit Genialität und Kraft kritisiert er in philosophischen Abhandlungen die Konzeptionen in Sinn und Denken eines Richard Wagners wie Arthur Schopenhauers. Schrift um Schrift folgt. Doch auch seine Gesundheit verschlechtert sich mehr und mehr. In weiteren aphoristischen Schriften zertrümmert er die Wertkonzeptionen der Zeit und stellt die Fundamente der Gesellschaft in Frage. Er sprengt diese gleichsam „Ich bin Dynamit“. Ein Leben in letzter Konsequenz in allem…

Die renommierte Schriftstellerin und Kunsthistorikerin Sue Prideaux stellt in ihrer Biographie einen der bedeutendsten Philosophen der Moderne in Leben und Denken umfasst vor. Beeindruckend ist die Fülle detaillierter Information über Leben, Liebe, Denken und existentielle Tragik wie der flüssige Erzählstil, der sehr anschaulich den Menschen und die Zeit öffnet.

Ein umfangreicher Anhang mit Namens- und Ortsregister wie Bibliographie und Diskographie runden diese spannende Biographie mit einem weiterführenden Informationsteil sehr gut ab.

 

Walter Pobaschnig 4_20

https://literaturoutdoors.com

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s