„Orte sind wie Musik“ Simone Rapp, Shiatsu-Praktikerin, KEM Trainerin, Model für_ Station bei Bachmann 13.3.20_Wien.

InkedIMG_0135mjuz_LIiuz

 

Es sind schon beim ersten Betreten und Wahrnehmen hier sehr intensive Eindrücke. Für mich ist es gut nachvollziehbar diesen Ort als einen Romanschauplatz zu wählen.

 

IMG_5571mnjuz

 

IMG_8916kuzt

 

Das Erzählen wie Geschichte an sich ist hier zu spüren.

 

IMG_8949kjuzt

 

Das Einlassen auf diesen Ort fällt leicht. Dieser lädt gleichsam ein zu sehen – nach Außen wie nach Innen.

 

IMG_8268kjuz

 

Ingeborg Bachmann thematisiert im Roman Malina die Zerrissenheit, die Fragen und auch die Ausweglosigkeiten des Menschen, der Frau zwischen der persönlichen Familiengeschichte und dem eigenen Weg in die Gesellschaft. Damit trifft Sie in das Herz der Zeit. Damals und auch über diesen gesellschaftshistorischen Kontext hinaus.

 

IMG_9629lkiuz

 

Es geht im Roman um Loslösung aber auch um den Anspruch und die Schwierigkeiten neuer persönlicher Orientierung wie Konsequenz. Was ist das neue Bild von mir, wo soll ich hin? Da ist viel Mut aber auch Einsamkeit in diesem Prozess.

 

IMG_6162mjuz

 

Wir leben in einer Zeit, in der es auch wesentlich darum geht persönlich Weiblichkeit und Männlichkeit wahrzunehmen und zu leben – gesellschaftlich und individuell.

 

IMG_6276njuzt

 

Es geht um das Finden einer Balance des Selbst, auch um ein Ausbrechen von traditionellen Rollenbildern.

 

IMG_8474iuzt

 

 

Wir müssen uns selbst neu entdecken.

 

IMG_6316njuzt

 

IMG_6558kuz

 

IMG_8459uztr

 

Die Sichtbarkeit ist wesentlich für die Frau. Aktivität. Für Männer geht es darum, ihre Emotionen wahrzunehmen und damit umzugehen. Der Roman spricht ja von diesen Themen – offen und kritisch, das ist sehr wichtig, auch heute.

 

IMG_9307kuzt

 

 

IMG_8729kuzt

 

Die Festigung der authentischen Persönlichkeit von Frau und Mann erfordert Vertrauen und Zutrauen.

 

IMG_9695ztr

 

Gesellschaftliche Unsichtbarkeit ist etwas, das noch immer sehr präsent ist. Das Thema des Verschwindens am Romanende thematisiert das ja sehr drastisch.

 

IMG_6111mjuz

 

Auch ich kenne diese Erfahrungen, Prozesse von Unsichtbarkeit und Sichtbarkeit.

 

IMG_9301iu876

 

Unsichtbarkeit ist ein Verlust von Bedürfnis und Ziel, auch eine Resignation, eine Kraftlosigkeit, ein Stehenbleiben – ein Verschwinden in einer Wand, die sich vor einem auftut, wie es ja auch Ingeborg Bachmann beschreibt.

 

IMG_9325kjuz

 

Ich habe sehr früh mit Shiatsu begonnen, dann auch die Ausbildung dazu gemacht. Jetzt gebe ich Wissen und Technik gerne in Seminaren weiter. Das ist auch ein spannender Weg des Dialoges und der Weiterentwicklung für mich.

 

IMG_9289oi987

 

Shiatsu, das heißt aus der Kraft der Stille zur Sichtbarkeit, der Präsenz zu kommen – in allem. Es heißt auf Türen, Lebensräume  zugehen. 

 

IMG_9219kjuz

 

IMG_9203kjuz

 

IMG_9212i876

 

Stille lädt zur Selbstauseinandersetzung ein, das kann auch Angst auslösen. Aber das ist der Beginn des Weges, der schmerzliche Beginn, der wichtig ist.

Stille ist frisches Wasser.

IMG_9409kuz

 

IMG_9420iu876

 

IMG_9383juzt

 

Leidenschaft ist ein Impuls und über den Moment hinaus eine Balance zwischen Verstand und Emotion, Kreativität. Davon erzählt der Roman.

 

IMG_8528iuzt

 

IMG_8485iuzt

 

Partnerschaft ist einer der schönsten wie schlimmsten Spiegel unseres Selbst.

 

IMG_8481kuzt

 

Orte sind Ereignis und Geschichte. Orte leben und berühren. Sie sind wie Musik.

 

IMG_8249kiuz

 

Ich bin an einem Ort eine Zuhörende, eine Spürende, auch eine Vorsichtige. Es geht um ein Kennenlernen und um Lernen – was will mir der Ort sagen? Wie will er mich begleiten?

 

IMG_8840kiuz

 

Orte sind auch ein Speicher von Erfahrungen. Das ist zu spüren. Der Roman Malina, Geschichten an sich erzählen ja davon. Auch Geistergeschichten sind ja ein Ausdruck davon.

 

IMG_6480jkuz

 

 

Die Wendeltreppe hier im Haus steht auch für das Weitergehen, den Blick nach Vorne, für das Nicht-Stehenbleiben.

 

IMG_6065juzt

 

 

 

IMG_6058njuzt

 

Meine Vision, meine Ziele wandeln sich – mit jeder Erfahrung. Ich habe mich im letzten Jahr von der Starre strikter Ziele gelöst.

 

IMG_6465jkuz

 

Die Offenheit für die Zukunft ist sehr wichtig.

 

IMG_6082mjuz

 

Begegnung in Achtsamkeit und Aufmerksamkeit bedeutet Wachstum und damit auch Verstehen.

 

IMG_5808iuzt

 

IMG_5618jhuz

 

IMG_5546nhzt

 

Die Löwen hier an der Tür stehen für Leidenschaft und Mut. Je mehr wir darauf zugehen, umso mehr nähern wir uns der vergessenen Kraft unserer vielen Persönlichkeitsanteile.

 

IMG_0395kiuz

 

Schreiben und Lesen sind immer auch Prozesse des Loslassens und des Neu-Orientierens, Findens. Jedes Buch ist ein Impuls dazu, ein wesentlicher.

 

IMG_8488zutr

 

Simone Rapp, Shiatsu-Praktikerin, KEM Trainerin _ am Romanschauplatz „Malina“_Wien_

Vielen Dank liebe Simone für Dein großartiges Bemühen in der Vorbereitung in Kostüm, Requisite wie Textzugängen und das beeindruckende Einlassen auf die Romanszenerie und das interessante Gespräch!

 

Station bei Bachmann _ 13.3.2020.

Idee, Regie, alle Fotos_Walter Pobaschnig

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s