Die Edda _ Begeisternde Premiere_Burgtheater Wien 19.10.2019

Am Anfang ist das Dunkel. Dann das Wort, das Licht und die Musik. Im Nebel des Werdens. Im Beginn von allem. Mythologie und Religion..

 

 

Und dann das Leben. Das Schwere. Der Weg, die Macht, das Leiden und die Fragen bis zum Ende. Von der Geburt bis zum Tod.

dig

IMG_20191017_184746a

Jetzt das Sterben des Vaters. Das Zurückgehen in das Dunkel. An seiner Seite sein. Mit allen Bildern gemeinsamen Lebens im Kopf. Das Stille und das Leiden. Und die Religion. Das Innere, die große verschlossene Weite. Das Schwinden. Umgeben vom Weiß. Daliegend. Stumm und bloß. Gib mir Kraft jetzt. Für den Morgen dieser, meiner Welt im Loslassen und Losgelassen-Werdens…

 

dig

 

Der Regisseur Thorleifur Örn Arnarsson und der Autor Mikael Torfason begeistern das Wiener Theaterpublikum mit einer großartigen existentiellen Reise zu den großen Erzählungen der Menschheit in Mythologie und Religion. Text und Inszenierung scheuen sich dabei nicht den Brückenschlag zu den Herausforderungen moderner Existenz in Seele und Sinn zu wagen. Und sie tun dies in einem furiosen Spannungsaufbau und mythologischen Dialog im Sterben des Vaters. Beeindruckend ist dabei auch das kritische Ineinandergreifen von Psychoanalyse und Kulturtheorie, das auf der Bühne in sensationeller Bildsprache manifest wird und zur Reflexion einlädt. Text und Regie gelingen ein Kunstgriff, der Maßstäbe modernen Theaters setzt.

IMG_20191017_182711a

Herausragend auch die Ensembleleistung, welche in den großen An- und Herausforderungen der Inszenierung Spiel, Ausdruck und Ansprache bis zum furiosen Ende eindrücklich zu setzen weiß. Ebenso ist das Bühnenbild/Kostüm und dessen Variationen und Realisierung hervorzuheben, es ist genial was hier geschaffen und geleistet wird.

IMG_1375a

Thorleifur Örn Arnarsson hat 2018 den Deutschen Theaterpreis für „Die Edda“, Schauspiel Hannover, gewonnen. In der aktuellen Wiener Inszenierung kommt es zu spannenden wie gelungenen weiteren Akzentsetzungen in Text, Inszenierung wie Bühnenbild. Der Regisseur ist aktuell Schauspieldirektor an der Volksbühne in Berlin.

IMG_0993aa

 

Ein Theaterabend, der in Inszenierung, Spiel und Bühne mitreißt und begeistert.

 

Die Edda

Regie Thorleifur Örn Arnarsson

Bühne Wolfgang Menardi

Kostüme Karen Briem

Musikalische Leitung Gabriel Cazes

Licht Friedrich Rom

Dramaturgie Anika Steinhoff Dramaturgie Judith Gerstenberg Dramaturgie Johannes Kirsten

Übersetzung Damiàn Dlaboha

 

Ensemble_

Die Völva/Frigg Dorothee Hartinger

Urd/Freyja Andrea Wenzl

Verdandi/Sif/Thor Marie-Luise Stockinger

Skuld/Gerd/Elli Mavie Hörbiger

Bergelmir/Mimir/Erklärbär/Thrymur/Galar Dietmar König

Fenriswolf Stacyian Jackson

Odin/Mikael Markus Hering

Frey/Baldur Jan Bülow

Loki Florian Teichtmeister

Snorri/Midgardschlange Marta Kizyma

Skapanorn/Hel Elma Stefanía

Ágústsdóttir Gabriskyr (Live-Musik) Gabriel Cazes

 

Weitere Spieltermine_22./23.10 2019_ 1./8./16./17.11.2019

Walter Pobaschnig 10_19

Alle Fotos_Walter Pobaschnig

https://literaturoutdoors.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s