„Ich finde Ironie und Selbstironie in der Kunst sehr erfrischend.“ Lola Lindenbaum, Künstlerin. Station bei Hansi Lang, 15.9.2019

 

 

IMG_20190916_194524

 

Die 1980er Jahre waren ein sehr mutiges Jahrzehnt. Da war viel Bewegung und Experiment in Mode, Musik, Film, Kunst, in der Gesellschaft an sich – das war sehr spannend. Es war aber auch eine Selbstironie, eine Leichtigkeit dabei, eine Persiflage im Spiel der Verwandlung. Meine Wurzeln als Künstlerin liegen in dieser Zeit. In meinen Collagen wird  dies unmittelbar sichtbar. 

 

04fab00161e10dc6472793af42fcee53.0

119e80da097390eee6612b605932a818.0

 

Ich finde Ironie und Selbstironie in der Kunst sehr erfrischend. Warum sollte Kunst nicht erfrischen?

 

18944e86fa28196b6d140a6e2aad59c3.0

IMG_20190917_150836

 

Die Gestik war in den 1980er Jahren sehr signifikant. Die Unterarme wurden etwa sehr in Szene gesetzt.

IMG_20190915_102256a

 

Der Perfektionismus und Optimierungswahn war in den 1980er nicht so signifikant. Spannend war auch, dass KünstlerInnen mit Genres experimentiert haben.

In meinen Collagen und Selbstbildnissen – da ist viel von den 1980ern.

72108228d6743b539bbf736c2510f7d4.0

 

Es waren Filme wie 9 1/2 Wochen, Flashdance oder Top Gun, die diese Epoche prägten und impulsgebend waren.

IMG_20190915_102113a

IMG_20190915_105416a

IMG_20190915_103056_1

 

In den Filmen waren auch viel Psychologie und Projektionsfläche zu sehen. Sowohl im skript wie auch in der Ansprache. Ein Film wie 9 ½ Wochen würde heute nicht mehr gedreht werden. Aber er ist ein gutes Beispiel dafür. Ein Psychogramm über die Zeit hinweg.

 

IMG_20190915_102339_1

 

Die Gestik, die Mimik, der Tanzstil waren ganz anderes. Ruckartig, improvisiert. Aber damit sehr unmittelbar. Sehr direkt und sehr nahe. In den Videos ist dies gut zu sehen. Es waren einfache Mittel – aber das Ganze der Inszenierung packt.

 

IMG_20190915_113004a

 

Die Videos der Zeit waren Sehnsuchtsorte wie escape Szenarios.

IMG_20190915_094124b

 

Projektion ist immer ein Teil der Liebe und des Menschseins. Es ist ein Wachstumsimpuls. Gegen die Stagnation. Ich denke, das zeigen die 1980er Jahre sehr gut. Eigentlich in allem.

d7f7de9d8d04aa039ac4542e47b59873.0

IMG_20190915_095732v

 

Ich kehre immer wieder zu den 1980er zurück. Nicht nur in der Kunst. Sie sind ein Teil meines Lebens. Ein wichtiger Kunst- und Freiraum über und in der Zeit.

IMG_20190915_102118_1

 

Lola Lindenbaum, Künstlerin   

http://www.lolalindenbaum.com

Station bei Hansi Lang , Sänger, Schauspieler (1955 – 2008), Wien. Fotos am Wohnort von Hansi Lang.

Alle Collagen _ Lola Lindenbaum

Alle Fotos_Walter Pobaschnig

Model_Lola Lindenbaum

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s