„Eine Frau schaut auf Männer, die auf Frauen schauen“ Essays über Kunst, Geschlecht und Geist. Siri Hustvedt. Neuerscheinung Rowohlt Verlag.

Cover_Eine Frau schaut auf Männer, die auf Männer schauen

„Eine Frau schaut auf Männer, die auf Frauen schauen“ Essays über Kunst, Geschlecht und Geist. Siri Hustvedt. Neuerscheinung Rowohlt Verlag.

„…Ich liebe Kunst, Geistes- und Naturwissenschaften…Ich bin auch eine leidenschaftliche Leserin, deren Ansichten durch die Bücher und Aufsätze aus vielen Bereichen, die zu meinem täglichen Leseleben gehören, ständig verändert und modifiziert wurden und werden…“

Die gefeierte Schriftstellerin Siri Hustvedt gibt in der Einleitung zur vorliegenden umfangreichen Essaysammlung Einblick in ihr weitgefächertes künstlerisches wie wissenschaftliches Interesse, welches ihr Leben wie ihr Schreiben umfassend inspirierte und inspiriert. Die Intention dieses Buches ist nun eine Zusammenschau „…ein Versuch, mir einen Reim auf diese pluralen Perspektiven zu machen…“.

Die Autorin gliedert die Essays, die im Zeitraum 2011 bis 2015 entstanden, in zwei Teile. Der erste Teil umfasst wesentlich Reflexionen und Gedanken zu künstlerischem Schaffen, Intention und Wirkung. Es sind dabei einerseits unmittelbare Besprechungen zu Kunstausstellungen wie auch persönliches Interesse und Aufmerksamkeit zu aktuellen wie wegbegleitenden Künstlerinnen und Künstler, anderseits psychologische Zugänge zu Wahrnehmung und Wirklichkeitskonstruktion an sich. Im zweiten Teil steht wesentlich die Frage nach dem Menschen in existentieller, philosophischer und ästhetischer Perspektive im Mittelpunkt. Es sind größtenteils Vorträge der Autorin, die sie bei akademischen Konferenzen hielt.

Siri Hustvedt beeindruckt in ihren Essays mit einem sehr direkten unmittelbaren Zugang zu künstlerischem Ausdruck wie wissenschaftlicher Aussage, der vom persönlichen Eindruck und Erleben in Neugierde und Interesse zur umfassenden Analyse und Reflexion fortschreitet. Dabei steht inhaltlich immer eine Erkenntnis wie eine Bewegung vom und zum Leben im Mittelpunkt. Ebenso ist der Stil beeindruckend, der wesentliche Themen moderner Wissenschaft und Kunst erzählend zu öffnen, spannend zu präsentieren und zum persönlichen Nachdenken anzuregen weiß.

„Siri Hustvedt ist nicht nur eine Meisterin des Erzählens sondern auch der unmittelbaren Reflexion und Analyse gesellschaftlichen Denkens in Kunst und Wissenschaft“

Walter Pobaschnig, Wien 3_2019

https://literaturoutdoors.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s