Liliom.Club _ Bernhard Ensemble- Off Theater Wien. 19.10.2018

 

Liliom.Club _ Bernhard Ensemble- Off Theater Wien. 19.10.2018

Wenn die Lichter im Vergnügungsviertel des Wiener Prater aus sind, gibt es nur Dunkelheit. Menschen sind reglos am Boden. In Stop-Motion beginnen sie sich morgens stumm zu bewegen. Finden ihren Weg in die U-Bahn, ihren Platz im Tageslicht. Wie jeden Tag. Mittendrin im Ringlspiel der Schlaflosen – Andreas Zavoczki, Schausteller. Sein Leben abseits von Achterbahn, Zuckerwatte und Langos ist alles andere als ein Vergnügen. Er sitzt einsam am Bahnsteig. Sein Kopf ist eine Geisterbahn zerfetzter Träume. Schlafen kann er schon lange nicht mehr. Menschen um ihn am Morgen gibt es nicht. Keine Nähe, keine Freunde, keine Liebe. In einem regelmäßigen Gruppentreffen spricht er über seine Ängste kein Wort. Er sitzt da und hört zu. Dann trifft er Fiscur und alles ändert sich. Fiscur kennt nur die Sprache der Gewalt. Direkt, unmittelbar. Zunächst fällt es schwer, doch dann fällt Zavoczki in das grelle Licht des Faustkampfes, das keine Worte mehr braucht. Und seine Sitzungsgruppe mit ihm. Auch Julie, die sich in ihn verliebt, wird ein Teil dieses dunklen Reigens. Und jetzt soll es um Geld gehen. Einen Überfall aber auch gleich um das Finanzamt. Fiscur hat da Ideen. Zavoczki zögert. Julie ist schwanger. Ihre Freundin Marie will das ungleiche Liebespaar verzweifelt an das sichere Ufer einer Existenz in der Seestadt bringen. Doch Zavoczki geht den Weg weiter. Ringt mit allen blutigen Dämonen bis zum Ende und der überraschenden stillen Rückkehr zur verlassenen Liebe….

Regisseur Ernst Kurt Weigel verbindet in seinem neuesten Mash-up, einem innovativen Theatergenre, welches Film- und Literatur/Theaterplots in kritischem Gegenwartsbezug setzt, den Thriller Fight Club (1999, David Fincher) und das Bühnendrama Liliom (1934, Molnar) zu einer furiosen Hochschaubahn moderner menschlicher und gesellschaftlicher Abgründe. Weigel gelingt das außergewöhnliche Kunststück den Film- und Theaterklassiker in ihrer gemeinsamen Mitte von subjektiver Tragik und objektiver Kritik an Lebenswelt und –enge in expressiver Bühnendarstellung in die Gegenwart zu katapultieren. Die Thematisierung von Sprachlosigkeit und Gewalt sind dabei die zentralen Säulen der Inszenierung, die in ihrer Vielfalt der dichten Bewegungs- und Ausdruckformen in großem schauspielerischen Anspruch beeindruckt. Ob in der Einsamkeit täglicher wie düsterer Stadttreffpunkte, im satirischen Monolog des Sitzungszimmers der Selbsthilfegruppe, im impulsiven Tanz am Bahnsteig, im blutigen Slow-Motion Faustkampf oder in stillen Momenten der Sehnsucht und Trauer, das großartige Bernhard Ensemble beherrscht alle Facetten und Ansprüche emotionalen und körperlichen Spiels. Großartige Bühnenpräsenz ist da im Kollektiv und in Gänsehaut erzeugender Weise zu bewundern. Hervorzuheben ist auch das aufwendig gestaltete Bühnenbild in beeindruckender Graffiti-Galerie.

„Modernes mutiges Theater, das keine Scheu vor Experimenten hat und in Regie und Ensemble zweifellos zu den talentiertesten und innovativsten der Gegenwart zählt.“

 

Walter Pobaschnig, Wien 19.10.2018

https://literaturoutdoors.com

Alle Fotos_Walter Pobaschnig

 

 

 

Liliom Club

Regie/Konzept: Ernst Kurt Weigel

Performance: Isabella Jeschke, Leonie Wahl, Kajetan Dick, Gerald Walsberger, Michael Welz, Ernst Kurt Weigel

Komposition: b.fleischmann

Bühne und Kostüme: Devi Saha

Choreografie: Leonie Wahl

Kostümassistenz: Florine Stuefer

Regieassistenz: Jennifer Skriwan

Technik: Jennifer Skriwan, Christian Lieb

Produktionsleitung: Monika Bangert

Presse: Simon Hajós

 

Weitere Termine:

20., 23., 25., 30. Oktober

3., 4., 6., 9., 10., 11., 13 November, jeweils um 19:30 Uhr

 

DAS OFF THEATER, Eingang: Kirchengasse 41, 1070 Wien

Karten:

karten@off-theater.at, +43 676 360 62 06

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s