„Wir haben es nicht gut gemacht“ Ingeborg Bachmann/Max Frisch. Der Briefwechsel. Gelesen von Johanna Wokalek und Matthias Brandt. MP3 – 2 CDs.  Speak low Verlag

1958. Es ist das Jahr der Begegnung zweier der bedeutendsten und aufstrebendsten Schriftsteller*innen deutschsprachiger Literatur der Zeit.

Einem ersten Zusammentreffen in Zürich folgt ein Wiedersehen in Paris, der Stadt, die für Ingeborg Bachmann so viel Bedeutung in Liebe, Schmerz und Vergänglichkeit hat…

Und in Paris beginnt es auch jetzt.

Ein Anfang zwischen dem Schweizer Schriftsteller Max Frisch, der gerade als Dramatiker Erfolge feiert und deshalb auch in Paris zur Premiere ist, und Ingeborg Bachmann, die eben mit dem Hörspielpreis ausgezeichnet wurde und dabei auf „die Wahrheit verwies, die zumutbar sei“ in der Liebe, im Leben, im Schreiben und davon wird nun in Briefen in aller Aufmerksamkeit, allen Ringen, aller Behutsamkeit, Freude, Zweifel und Traurigkeit wie Inspiration erzählt…

Ein Reigen, ein Drama, eine Liebe in all ihren Jahreszeiten…

Der Briefwechsel zwischen Ingeborg Bachmann und Max Frisch ist eine literarische Sensation des ausklingenden Jahres, der in der wunderbar gemachten Höredition des speak low Verlages eine ganz besondere Würdigung im herrlichen Ohrengenuss erhält.

Die Schauspieler*innen Johanna Wokalek und Matthias Brandt beeindrucken in der Rolle des literarischen Paares in sprachlicher Ausdruckskraft, Rhythmus und Präsenz, die im Schließen der Augen gleichsam eine Bühne erstehen lässt und nach Zürich, Paris, Klagenfurt, Rom reisen lässt…

Ebenso ist das weitere Sprechensemble hervorzuheben wie die gesamte Produktionsleitung!

Ein äußerst aufwendiges wie gelungenes Sprech-, Schauspielprojekt, das sowohl Leben und Liebe wie literarische Entwicklung zweier der bedeutendsten Schriftsteller*innen des 20.Jahrhunderts aus ganz neuen Perspektiven in allen menschlichen Nuancen erklingen lässt. Herzlichen Dank!

„Ein Reigen, ein Drama – eine literarische Liebe in all ihren Jahreszeiten in sensationeller Audio-Edition!

Ingeborg Bachmann/Max Frisch _»Wir haben es nicht gut gemacht.«

Der Briefwechsel

Gelesen von Johanna Wokalek und Matthias Brandt

Kommentiert von Renate Langer und Barbara Wiedemann

2 MP3-CDs mit Booklet

Gesamtlaufzeit: 966 Minuten

speaklow Hörverlag _ 2022

Ingeborg Bachmann/Max Frisch »Wir haben es nicht gut gemacht.« Der Briefwechsel

Walter Pobaschnig 12/22

https://literaturoutdoors.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s