„Anrufung des großen Bären“ Ingeborg Bachmann. Gedichte. Salzburger Bachmannedition. Piper Suhrkamp Verlag.

Constanze Sophie Passin, Schauspielerin _ reenacting „Malina“ Ingeborg Bachmann _
Wien 2021 _ Foto_folgende_Walter Pobaschnig _ am Romanschauplatz „Malina“ Wien.

1956. Die aus Kärnten gebürtige und nun in Rom lebende Schriftstellerin ist dreißig Jahre alt. Der Literaturpreis der Gruppe 47, das Coverbild des Spiegel, eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Komponisten Hans Werner Henze liegen hinter ihr. Ihr langerwarteter zweiter Gedichtband erscheint. Ihre poetische Sprache, die gleichsam Fragen nach Leben und Zukunft, Himmel und Erde, aus dem Herz der Zeit reißt und ohne Kompromisse in faszinierender Formkraft mit der Welt teilt, begeistert. Preise, neue Aufgaben und Herausforderungen, und eine neue Liebe folgen…der Gedichtband „Anrufung des großen Bären“ ist das Fundament für all das was an Licht, Schatten und Dunkelheit in Literatur, Liebe und Leben folgen wird…

„…Wir wanderten im Wunder und wir streiften

die alten Kleider ab und neue an.

Wir sogen Kraft aus jedem neuen Boden

und hielten nie mehr unseren Atem an…“

Von einem Land, einem Fluss und den Seen _ Ingeborg Bachmann

Constanze Sophie Passin, Schauspielerin _ reenacting „Malina“ Ingeborg Bachmann _
Wien 2021 _ Fotos_Walter Pobaschnig _ am Romanschauplatz „Malina“ Wien.

Der sechste Band der großartigen und literaturwissenschaftlich wegweisenden Ingeborg Bachmann Werkausgabe, Salzburger Edition, schließt an die vorangehenden in fundierter wie umfassender Präsentation in Aufarbeitung des umfangreichen Nachlassmaterials in Wort und Bild, hervorragendem Kommentar wie der Verbindung dieser literaturwissenschaftlichen Parameter in fließender wie spannender Lesbarkeit an. Neugierde, Interesse und Überraschung begleiten dabei gleichermaßen mitreißend Seite um Seite. Literaturwissenschaft als sensationelle Werkgeschichte im zeitgeschichtlichen wie biographischen Kontext. Eine ganz außerordentliche Leistung eines außerordentlichen Gesamtprojektes!

„Wie spannend mitreißend Literaturgeschichte sein kann, zeigt die Salzburger Ingeborg Bachmann Edition mit jedem neuen Meisterstück!“

Fotos_Constanze Sophie Passin, Schauspielerin _ reenacting „Malina“ Ingeborg Bachmann.

Alle Fotos_Walter Pobaschnig_2021 _ Romanschauplatz _ Malina _ Wien_

Walter Pobaschnig  8_22

https://literaturoutdoors.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s