„Gott. Eine Anatomie“, Francesca Stavrakopoulou. Piper Verlag

„Denken Sie mal zurück. Wann sind sie das erste Mal mit einer Bibel in Berührung gekommen?“  so eröffnet Francesca Stavrakopoulou, Professorin für hebräische Bibelgeschichte und Antike Religionen an der Universität Exeter/GB ihr Buch zur Thematik des Verständnisses „des göttlichen Körpers im Wandel der Zeit“ im Judentum und Christentum.

Die renommierte Wissenschaftlerin verbindet in ihrer religionsgeschichtlichen Darstellung einen sehr anschaulichen, unmittelbaren Zugang zu Wahrnehmung und Erfahrung von Gottesbildern in Leben und Gesellschaft mit dem neuesten Forschungsstand der Religionswissenschaft und Theologie.

Das Buch gliedert sich in fünf Kapitel, die nach der Körperanatomie in Füße und Beine, Genitalien, Torso, Arme und Hände wie Kopf göttlicher Darstellung in der Bibel wie religiöser Tradition strukturiert sind. Dies weist auch auf den ganzheitlichen theologischen und traditionsgeschichtlichen Ansatz des Buches hin, der das Gottesbild in seiner Gesamtheit und seinem Wandel in Zeit und Gesellschaft darstellt. Dabei kommen sehr viele interessante Perspektiven ans Licht und es gelingt eine spannende theologische Reise in Vergangenheit und Gegenwart, die außergewöhnlich ist.

Hervorzuheben ist auch der sprachliche Stil, der eine sehr flüssige und einladende Lesbarkeit erzeugt und auch komplexe theologische Zusammenhänge sehr gut veranschaulicht.

„Ein Buch, das Gott in bestem Sinne auf die Füße stellt und viele spannende Einblicke und Erkenntnisse zu Mensch, Religion und Gesellschaft bietet“

Walter Pobaschnig 5_22

https://literaturoutdoors.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s