„Es ist schon fast halb zwölf“ Zdenka Becker. Roman. Amalthea Verlag

Und jetzt steht er an der Tür. An der Hand seiner Frau. Blickt in den Garten. „Gehen wir nach Hause?“ ´, fragt er. „Karl, wir sind zu Hause.“ „Seit wann?“ Sie sind beide alt geworden. Karl und Hilde. Miteinander. Kinder, Enkelkinder, Urenkel. Jetzt am Gartentisch unter dem Nussbaum steht der Kuchen von Vroni am Tisch. Ein Lebensabend in Ruhe.

„Wir trinken ein, zwei Tässchen Kaffee, essen Kuchen und genießen die Sonne.“Viel ist vergessen für Karl. Es ist ein „nach Hause gehen“ von Geist und Körper. Ein innerliches, das nicht mehr nach Außen dringen kann. Es bleibt das Da-Sein. Das Miteinander-Sein. Für Hilde bleibt jetzt wenig Zeit für sich. Die Zeit ist jetzt bei Karl und seinen Bedürfnissen. Sie denkt, organisiert das Jetzt. Doch dann fällt Ihr Blick auf ein Foto. Ein Blick zurück. In die Vergangenheit. Und da ist diese Kiste. Staub. Und darin das Damals. Die Briefe. Der Krieg. Und Karls Weg darin – wie war sein Weg damals? Wie kam er nach Hause?

„Gehen wir nach Hause?“ Eine Reise in das Gestern beginnt…

Zdenka Becker, mehrfach ausgezeichnete Schriftstellerin, legt mit „Es ist schonfast halb zwölf“ einen Roman vor, der in außergewöhnlicher Weise Zeitzeugnis, Geschichte und Literatur verbindet. Die Konzeption der Erzählform im Dialog von Brief-Rückblick und mitreißender hintergründiger story ist ein besonderer Kunstgriff, welchen die Autorin meisterhaft beherrscht. Geschichte und Gegenwart werden zu Polen von Geheimnis, Erschütterung wie der Frage nach dem Leben in und mit individueller Geschichte. Es ist Literatur, die ganz aufmerksam gegenüber dem Leben in allen Schattierungen und Abgründen ist und viele Fragen stellt, die Lesern und Leser mitnehmen und lange beschäftigen.

„Zdenka Becker verbindet einzigartig Leben und Literatur – aufmerksam, fesselnd und hintergründig.“

Walter Pobaschnig 4_22

https://literaturoutdoors.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s