„Medienkompetenz“ Barbara Kaudelka, Schauspielerin _ Wien 22.3.2022

Liebe Barbara, wie sieht jetzt Dein Tagesablauf aus?

Meine Tage gestalten sich sehr unterschiedlich; je nachdem ob ich Tonstudiotermine habe, Theaterproben oder ein Drehtag am Programm stehen oder ob ich einen Schreibtag für meine Kolumnen einlege. Ich bin Frühaufsteherin, in der ersten Tageshälfte bin ich am produktivsten, habe die meiste Energie. Neben meiner Arbeit als Schauspielerin und Sprecherin studiere ich berufsbegleitend Publizistik- und Kommunikationswissenschaft an der Uni Wien, Organisation ist quasi mein zweiter Vorname 😉 Den Tag lasse ich daheim mit meinem Lebensmenschen ausklingen; freie Zeit verbringe ich mit meiner Familie, engen Freunden oder draußen in der Natur. Diese Menschen, die so nah an meinem Herzen sind, sind mir das Wichtigste im Leben.

Barbara Kaudelka_Schauspielerin, Sprecherin und Kolumnistin

Was ist jetzt für uns alle besonders wichtig?

Gesellschaftlicher Zusammenhalt, Besonnenheit, zwischenmenschliche Wärme, kritische (Selbst-)Reflexion, Medienkompetenz und ein respektvolles aufeinander-Zugehen auf allen Ebenen. Das gemeinsame Arbeiten an Lösungen. Das beginnt in der kleinsten Zelle. Es sind verstörende Zeiten, durch die wir gerade taumeln. Globale Pandemie, Terroranschläge, Femizide, Klimakrise, sexuelle Diskriminierung, Gewalt und aktuell eine kaum begreifbare Kriegsgefahr, die mit Gefühlen und Ängsten konfrontiert, denen sich viele von uns in ihrem Leben noch nie stellen mussten. Von den Menschen, die direkt von humanitären Katastrophen betroffen sind, ganz zu schweigen. Das sind zutiefst emotionale Zeiten.

Es benötigt meiner Ansicht nach den Balanceakt aus Innehalten und entschlossen Vorwärtsgehen – Innehalten, um ganz archaischen Grundbedürfnissen des Menschseins Aufmerksamkeit zu schenken: Geborgenheit, Sicherheit, auch Anerkennung und Fairness, wirtschaftlicher wie sozialer Natur. Entschlossen vorwärts gehen im Hinblick auf die unbequeme Wahrheit, dass wir aus der Trägheit, auch einer gewissen Naivität, der letzten Jahrzehnte aufwachen müssen: ökologische Ressourcen sind nicht unbegrenzt, der Friede ist nicht selbstverständlich und das Alltags-Bewusstseins für die globale Schere zwischen arm und reich ist gelinde gesagt ausbaufähig. Ich nehme mich da gar nicht aus. Ich glaube, die Zeit, in der dieses fragile Konstrukt, das uns als Menschheit und Gesellschaft per se umgibt, noch irgendwie gehalten hat, ist vorbei.

Vor einem Aufbruch und Neubeginn werden wir jetzt alle gesellschaftlich und persönlich stehen. Was wird dabei wesentlich sein und welche Rolle kommt dabei dem Theater/Schauspiel, der Kunst an sich zu?

Was wir als Gesellschaft vom Theater lernen können ist die Wichtigkeit des team work. Letztlich ist das Gelingen immer Ensembleleistung. Davon bin ich zutiefst überzeugt. Egal ob am Filmset, auf der Bühne oder im Tonstudio: meiner Erfahrung nach braucht es alle, um das optimale Ergebnis auf die Beine zu stellen. Und wie die Welt sein kann, wenn alle an einem Strang ziehen, erleben wir immer wieder, denken wir an die Anfangszeit der Pandemie oder die Welle der Hilfsbereitschaft, die gegenwärtig durch Europa rollt. Auch das sind wir Menschen.

Was liest Du derzeit?

  • „Die Evolution der Sprache“ von Guy Deutscher
  • Risikokommunikation und die Risiken der Kommunikation wissenschaftlichen Wissens: Zum gesellschaftlichen Umgang mit Nichtwissen.“  von Bechmann & Stehr
  • und als Hörbuch für unterwegs läuft bei mir gerade „Das Ende von allem* astrophysikalisch betrachtet“ von der großartigen Katie Mack. (hört sich schlimmer an, als es ist J )

Welches Zitat, welchen Textimpuls möchtest Du uns mitgeben?

Zwischen Reiz und Reaktion liegt ein Raum. In diesem Raum liegt die Macht unserer Wahl. In unserer Reaktion liegen unsere Entwicklung und unsere Freiheit. – Viktor Frankl –

Barbara Kaudelka_Schauspielerin, Sprecherin und Kolumnistin

Vielen Dank für das Interview liebe Barbara, viel Freude und Erfolg für Deine großartigen Schauspiel-, Kunst-, Medienprojekte und persönlich in diesen Tagen alles Gute!

5 Fragen an Künstler*innen:

Barbara Kaudelka_Schauspielerin, Sprecherin und Kolumnistin

https://www.barbarakaudelka.com/

Fotos_1 Michael Taborsky; 2 Carina Antl; 3 Eva Würdinger.

4.3.2022_Interview_Walter Pobaschnig. Das Interview wurde online geführt.

https://literaturoutdoors.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s