„Aufruhr der Meerestiere“ Marie Gamillscheg. Roman. Luchterhand Verlag

Da ist das Leben. Das Jetzt. Der Beruf als Meeresbiologin. Der Hörsaal. Fern der Herkunft. Hier im Institut ist es eine „Insel“ – „Luise wollte jemand sein, an dem man sich erinnerte. Luise war eine Insel…“.

Mensch und Tier steht im Mittelpunkt ihres Forscherlebens. Die Metamorphosen, die Angst. Lebensräume, die sich teilen, verteidigen, bekämpfen…alltäglich und über Zeitepochen…

Und wo ist Luise darin? Fragen. Wo komme ich hier? Bin ich geworden? Was sind meine Verwandlungen…Noch verborgen.

„Man wächst auf. Eine Mutter, ein Vater, zwei Kinder. Ein Bub, ein Mädchen.“

Eine Reise beginnt…an den Meeresboden der eigenen Herkunft…ein Aufruhr in Erinnerung und Gegenwart…

Wo wird es hinführen? Wo wird es enden?…Was bleibt von der Insel?

Marie Gamillscheg, in Berlin lebende österreichische Schriftstellerin, 2018 mit dem österreichischen Buchpreis Debüt ausgezeichnet, legt mit „Aufruhr der Meerestiere“ einen beeindruckenden Entwicklungs-Roman vor, der in der spannenden wie poetischen Verschlungenheit metaphorisch-assoziativen Erzählens begeistert und gängige Literatur Genres sprengt.

Es ist ein einzigartiger Stil, der Möglichkeiten modernen Schreibens auslotet und gleichsam ein neues Genre kreiert. Gamillscheg setzt hier im einzigartigen Kunstgriff das Stilmittel Sprache, um Fragen von Identität und Lebenswegen zu thematisieren. Das gekonnte wie überraschende Spiel literarischer Möglichkeiten erzeugt ein vielseitiges, ganz besonders Lese- und Literaturerlebnis.

„Marie Gamillscheg erschafft die Welt der Sprache neu. Ein Ereignis.“

Walter Pobaschnig 3_22

https://literaturoutdoors.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s