„Qumran. Die Schriftrollen vom Toten Meer und die Entstehung des biblischen Judentums“ Reinhard G.Kratz. Beck Verlag.

1947. Es ist eine archäologische Sensation und ein kulturgeschichtlicher Krimi, der sich in der Stille der Höhlenlandschaft des Toten Meeres und jahrtausendealter Schätze der Menschheit darin ereignet. Und es ist ein Junge, ein Hirte, der zum Entdecker von Schriftrollen wird, die das Bild des religiösen Lebens vor zweitausend Jahren anschaulich werden lassen.

Das archäologische Puzzle und die neuen Erkenntnisse über jüdisches Glaubensleben der Zeit prägen bis heute Wissenschaft und interessierte Öffentlichkeit. Es ist ein noch nicht abgeschlossener Prozess der Forschung, der immer wieder Neues, Sensationelles ans Licht bringt.

Ein Abenteuer, das staunen und Religionsgeschichte neu bzw. tiefer verstehen lässt…

Reinhard G.Kratz, Professor für Altes Testament an der Georg-August-Universität Göttingen, sowie Leiter der dortigen Qumran-Forschungsstelle sowie Mitglied der Akademie der Wissenschaften in Göttingen, legt nun einen aktuellen Gesamtüberblick über Funde, Schriften und Inhalt dieses ganz besonderen archäologischen Schwerpunktes antiker Kultur- und Religionsgeschichte vor, der in Fachinformation wie der verständlichen erläuternden Aufbereitung davon, beeindruckt.

Es ist gleichsam eine große „Übersetzungsleistung“ der Erkenntnisse moderner Wissenschaft, die hier hervorragend gelingt und eine Mitteilungs-, Erzählform bietet, die auch nicht Archäolog*innen und Theolog*innen begeistert. Dazu ist zu gratulieren und zu danken!

„Archäologie und Theologie als Abenteuer – ein Lesereignis!“

Walter Pobaschnig 2_22

https://literaturoutdoors.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s