„Musik berührt Herz und Seele, damit der Verstand lieben lernt“ Joe Pinkl, Musiker_Neunkirchen/NÖ 12.9.2021

Lieber Joe, wie sieht jetzt Dein Tagesablauf aus?

Mein Tagesablauf sieht im Moment so aus, dass mich fast täglich die Sonne so  gegen 06:30 weckt und wenn es meine Zeit erlaubt, ich mich dann gleich mal  auf mein Fahrrad setze und 1 bis 2 auf irgendwelchen Routen durch meine Heimat fahre.

Der Rest vom Tag besteht im Moment vor allem aus komponieren und arrangieren, Programme entwickeln, üben, proben und Gott sei Dank auch wieder aus vielen Auftritten! Life is beautiful, kann ich da nur sagen!!!

Joe Pinkl, Musiker, Komponist

Was ist jetzt für uns alle besonders wichtig?

Meiner Meinung nach, ist im Moment das Wichtigste, dass wir endlich erkennen, das es wieder eine gesunde Balance zwischen dem Ich und dem Wir benötigt. Denn das eine bedingt das andere. Man kann sich selbst nur dann entwickeln, wenn man den Wert des Kollektives erkennt und dieses kann aber wiederum nur funktionieren, wenn ich mein eigenes und wahres Selbst erkenne und annehme. Ich denke, wenn wir das schaffen, dann wird es uns auch gelingen all die großen Herausforderungen, denen die Menschheit im Moment gegenüber steht, zu meistern.

Vor einem Aufbruch werden wir jetzt alle gesellschaftlich und persönlich stehen. Was wird dabei wesentlich sein und welche Rolle kommt dabei der Musik, der Kunst an sich zu?

Ich glaube, dass es für die Lösung der anstehenden Probleme und  Herausforderungen jede Menge an Kontemplation benötigt, um nicht überfordert zu werden. Und da spielt Kunst in jeder Form und Musik insbesondere eine wichtige Rolle! Kunst um sich fallen zu lassen, um einzutauchen, sich selbst zu erkennen, neue Perspektiven zu erlangen und vor allem um Grenzen zwischen den Menschen und Kulturen ein für alle mal einzureißen. Musik dient in meinen Augen dazu um Herz und Seele zu berühren, damit der Verstand lieben lernt.

Was liest Du derzeit?

Im Moment lese ich „Black and Blue“ von Wolfram Knauer. Das ist ein wunderbares Buch über den großartigen Trompeter, Musiker und Menschen Louis Armstrong. Ich liebe es generell, Biographien zu lesen, da ich es sehr inspirierend finde zu erkennen, dass es das Leben Ansicht ist, dass einen als Künstler formt und prägt und dass es das Beste ist, wenn man in seiner Kunst bei sich bleibt und seine eigene Geschichte erzählt.

Welches Zitat, welchen Textimpuls möchtest Du uns mitgeben?

Da gibt es zwei, die ich liebe: Das eine steht auf meinem Weinkühler und ist für mich zu einem Leitspruch  geworden: „LEBEN LIEBEN LACHEN… und hin und wieder auch mal LALLEN! Das andere ist die Geschichte „ich bin schnorrhabardian“ von H.C. Artmann, die zur Aussage hat, dass man der eigenen Phantasie keine Grenzen setzen soll, denn die Gedanken sind frei. Und nur diese Gedankenfreiheit gibt uns auch die Möglichkeit unser Menschsein sowohl alleine als auch im Kollektiv und in der Verbundenheit mit anderen positiv zu erleben

Joe Pinkl, Musiker, Komponist

Vielen Dank für das Interview lieber Joe, viel Freude und Erfolg für Deine großartigen Musikprojekte wie persönlich in diesen Tagen alles Gute!

5 Fragen an Künstler*innen:

Joe Pinkl, Musiker, Komponist

https://www.joepinklmusic.at/

Fotos_1 privat; 2 Joe Vigerl; 3 Viktoria Hofmarcher

17.8.2021_Interview_Walter Pobaschnig. Das Interview wurde online geführt.

https://literaturoutdoors.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s