„Weiter in Richtung seiner Träume zu arbeiten“ Amina Merai, Schauspielerin_Berlin 20.5.2021

Liebe Amina, wie sieht jetzt Dein Tagesablauf aus?

Bei mir hat sich nicht so viel verändert seit Corona, ich drehe aktuell eine Serie und arbeite auch an eigenen Projekten weiter. Ich bin aber auch ein ziemlich aktiver Mensch, also ich habe viele Träume und verfolge sie weiterhin. 🙂 Es ist natürlich schade kaum soziale Kontakte zu haben, aber das sehe ich gerade auch positiv, so habe ich keine Ablenkung und kann fokussiert arbeiten haha.

Amina Merai _ Schauspielerin

Was ist jetzt für uns alle besonders wichtig?

Ich glaube es ist wichtig, die Zeit gerade gut zu nutzen, egal wie, zu sich selbst oder ein neues Hobby zu finden, weiter in Richtung seiner Träume zu arbeiten, vielleicht rauszufinden, welche Träume man überhaupt hat, etc., alles, bloß sich nicht auffressen lassen von negativen Gedanken gegenüber der aktuellen Situation. Das bringt einen nicht weiter, sondern macht bloß unglücklich und ändert im Endeffekt auch nichts an der Lage.

Vor einem Aufbruch und Neubeginn werden wir jetzt alle gesellschaftlich und persönlich stehen. Was wird dabei wesentlich sein und welche Rolle kommt dabei dem Theater/Schauspiel, der Kunst an sich zu?

Hmm.. also ehrlich gesagt fühlt es sich für mich aktuell nicht so an, als wären wir kurz vor einem Aufbruch oder Neubeginn, weil ja so unklar ist wie lange diese ganze Situation andauern wird. Im Mai und Juni sollte ich wieder am Staatstheater Stuttgart spielen, aber selbst das ist unsicher. Mir tun die Menschen einfach sehr leid, die ihre Existenzen verlieren oder verloren haben, das ist alles ziemlich hart und ich wünsche ihnen viel Kraft. Ich hoffe, dass Kultur bald wieder als ein wichtiger Teil der Gesellschaft angesehen und ihr mit dem nötigen Respekt entgegen gekommen wird.

Was lest Ihr derzeit?

Ein Freund hat mir „Die Kunst des Liebens“ von Erich Fromm empfohlen, ich finde es bisher toll, aber muss mir für dieses Buch mehr Zeit als sonst nehmen. 🙂

Welches Zitat, welchen Textimpuls möchtet Ihr uns mitgeben?

„Was in unserer Gewalt steht, ist von Natur frei, kann nicht gehindert oder gehemmt werden; was aber nicht in unserer Gewalt steht, ist hinfällig, unfrei, kann gehindert werden, steht unter dem Einfluss anderer. Sei dir also darüber klar: wenn du das von Natur Unfreie für frei, das Fremde dagegen für dein Eigentum hältst, dann wirst du nur Unannehmlichkeiten haben, wirst klagen, wirst dich aufregen, wirst mit Gott und der Welt hadern; hältst du aber nur das für dein Eigentum, was wirklich dein ist, das Fremde dagegen für fremd, dann kann kein Mensch einen Zwang auf dich ausüben, niemand dir etwas in den Weg legen, du wirst niemandem Vorwürfe machen, niemandem die Schuld geben, wirst nichts gegen deinen Willen tun, niemand kann dir dann schaden, du wirst keinen Feind haben, denn du wirst überhaupt keinen Schaden erleiden.“ – Marc Aurel

Vielen Dank für das Interview liebe Amina, viel Freude und Erfolg weiterhin für Deine großartigen Schauspielprojekte und persönlich in diesen Tagen alles Gute! 

5 Fragen an Künstler*innen:

Amina Merai _ Schauspielerin

Foto_Mathias Bothor

22.4.2021_Interview_Walter Pobaschnig. Das Interview wurde online geführt.

https://literaturoutdoors.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s