„Verdammt und vernichtet“ Kulturzerstörungen vom Alten Orient bis zur Gegenwart. Hermann Parzinger. Beck Verlag

Es ist Kultur in Werk, Austausch und Gespräch, die eine Gesellschaft prägt und die sie weiterentwickelt. Und die sie wesentlich trägt. Etwa in Zeiten besonderer Herausforderungen wie jetzt in einer Pandemie. Kultur und Kunst sind da wichtiger Anker im Sturm der Zeit, der Lebenswelten erschüttert. Und eben diese finden nun auch wesentlich Halt in Wort und Werk, Buch und Film, Musik, verschiedensten Ausdrucksformen von Fragen, Ansichten und Perspektiven wie auch der Möglichkeit von Ablenkung und Erholung darin…

Kultur und Kunst sind aber immer auch in einer kritischen Lage was ihre Möglichkeiten der Voraussetzung und Verwirklichung betrifft. Der Begriff der „Systemrelevanz“ ist dabei in diesen Zeiten der Pandemie öfters gefallen und es galt und gilt sich da zu behaupten und auf Wert und Nutzen für Mensch und Gesellschaft hinzuweisen.

Dieses Ringen der Gegenwart ist aber auch in der Geschichte immer wieder Herausforderung gewesen. Bewunderung wie unmittelbare, direkt oder verzögert, Zerstörung waren da oft sehr nahe beieinander. Jubel und Untergang. Triumph und Drama. Kunst und Kultur haben da viel zu erzählen…

Hermann Parzinger, Archäologe und Prähistoriker, Präsident der Stiftung preußischer Kulturbesitz, stellt im vorliegenden Buch „Verdammt und Vernichtet“ Kulturzerstörungen in der Weltgeschichte in fundierter wie eindringlicher Weise dar. In dreizehn Überblickskapitel über die Anfänge im Altertum, den byzantinischen Bilderstreit, der neuzeitlichen Reformation, das Zeitalter der Kolonialisierung, der französischen Revolution, des Nationalsozialismus bis zu islamistischen Zerstörungen der Gegenwart und kritischen Ausblicken der Gegenwart gibt der Autor einen kompakten Gesamtüberblick wie eine anschauliche Darstellung dieser dunklen Kapitel unser Menschheitsgeschichte in Schönheit wie Zerstörung und steten Neubeginn von Kunst und Kultur.

„Ein ganz wichtiges Buch, das Erinnerung und Mahnung wie Auftrag und Impuls für die Schönheit und Kraft wie auch Gefährdung von Kunst und Kultur zu aller Zeit ist“

Walter Pobaschnig 5_21

https://literaturoutdoors.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s