„Die Situation ist zermürbend“ David Czifer, Schauspieler_Wien 14.4.2021

Lieber David, wie sieht jetzt Dein Tagesablauf aus?

Da man ja Gott sei Dank proben kann, habe ich meinen gewohnten Tagesablauf wieder. Max Mayerhofer und ich planen momentan die Tour mit unserem Verein LASTKRAFTTHEATER und versuchen die Spieltermine unseres zweiten Vereins ergo arte zu verschieben. Hier haben wir DER LECHNER EDI SCHAUT INS PARADIES von Jura Soyfer unter der Regie von Peter Pausz bereits im Jänner fertig geprobt und nun hoffen wir das Stück bald zeigen zu können, beim Lastkrafttheater sind wir mit HÖLLENANGST gerade mitten in den Proben. Wir hoffen natürlich, dass wir bald wieder bei unserem Publikum sein und auftreten können. Aber die Situation ist zermürbend und man hat den Eindruck von der Politik vergessen zu sein. Insofern ist mein Alltag durch Corona um einiges stressiger und sorgenvoller geworden, so wie der Alltag der meisten Menschen, denke ich.

David Czifer_Schauspieler_Lastkrafttheater 2021

Was ist jetzt für uns alle besonders wichtig?

Ich glaube, dass wir als Gesellschaft wieder zusammenwachsen müssen und keineswegs noch gespaltener werden dürfen. Es ist wichtig, dass wir trotzdem das Verbindende suchen. Seit einem Jahr gibt es nur noch ein Thema und das muss sich wieder ändern. Die Gesellschaft muss wieder zusammenhalten und zusammenkommen: Corona sollte nicht mehr unsere Diskussionen dominieren. Hier sind auch die Medien gefragt: Sie sollten sich ihrer großen Verantwortung in der Pandemie stärker bewusstwerden und die Berichterstattung nicht nur an Verkaufszahlen orientieren.

Vor einem Aufbruch werden wir jetzt alle gesellschaftlich und persönlich stehen. Was wird dabei wesentlich sein und welche Rolle kommt dabei dem Theater/Schauspiel, der Kunst an sich zu?

Theater, Schauspiel und Kunst im Allgemeinen können ein Bindeglied für die Gesellschaft sein. Deswegen kommt der Kunst an sich eine noch wichtigere Rolle zu, als sie vor der Pandemie ohnehin schon innehatte. Kunst kann Räume zur Begegnung schaffen und kann ein Mittel sein unsere Gesellschaft zu stärken. Wir brauchen Kunst und Kultur stärker denn je und es muss auch ganz klar gesagt werden, dass Kunst vom Live-Moment lebt, Online-Streaming ist also nur ein mickriger Ersatz. Es müssen einfach von der Politik schnellstens Rahmenbedingungen geschaffen werden, sodass Kunst und Kultur auch in der Pandemie wieder möglich werden können, denn unsere Gesellschaft braucht sie!

Was liest Du derzeit?

Momentan lese ich eine Biografie über Jura Soyfer, dessen Stück Der Lechner Edi schaut ins Paradies wir im Verein ergo arte unter der Regie von Peter Pausz auch geprobt haben und hoffentlich bald zeigen können.

Er war ein unglaublich inspirierender und interessanter Mensch, der tolle Briefe und Stücke hinterlassen hat, von denen viele heute aktueller denn je sind.

Welches Zitat, welchen Textimpuls möchtest Du uns mitgeben?

In Der Lechner Edi schaut ins Paradies sagt der Motor zu Edi folgende Sätze, die aktueller denn je sind und auch heute für uns im Bereich der Digitalisierung, Forschung und Entwicklung Gültigkeit haben sollten.

Merk dir, Edi, wir Motoren sind dazu auf der Welt, dass wir euren Willen vollstrecken. Ihr druckts aufn Starter, wir parieren. Du hast an halben Gedanken ausgedacht- i hab ihn zu Ende gedacht und die Konsequenzen gezogen. Jetzt, wo ihr Menschen uns Maschinen geschaffen habts, müsst ihr halt vorsichtiger sein mitn Herumphantasieren. Auf ja und na wird die Phantasie zur Wirklichkeit. Wir sind die dienstbaren Geister, und ihr seids die Zauberlehrlinge.

Vielen Dank für das Interview lieber David, viel Freude und Erfolg weiterhin für Deine großartigen Schauspielprojekte und persönlich in diesen Tagen alles Gute! 

5 Fragen an KünstlerInnen:

David Czifer_Schauspieler

Lastkrafttheater

Foto_Nikolaus_Similache

16.3.2021_Interview_Walter Pobaschnig. Das Interview wurde online geführt.

https://literaturoutdoors.com

Ein Gedanke zu „„Die Situation ist zermürbend“ David Czifer, Schauspieler_Wien 14.4.2021

  1. Hallo-Hab überhaupt nichts mehr gehört von euch-weiß auch nichts bez Gemeinde u ob da wieder ein Termin bei uns geplant ist. Gerne würde ich euch wieder unterstützen….
    lg aus Fels

    Gefällt mir

Schreibe eine Antwort zu Christine Lukaschek Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s