„Dieser Hardcore-Kapitalismus wird in der Postapokalypse wohl kritisch hinterfragt werden müssen“ Doris Maria Weigl, Künstlerin_ Mühlviertel/OÖ 5.2.2021

Liebe Doris, wie sieht jetzt Dein Tagesablauf aus?

Schau, malen ist an sich eine einsame Kunst. Gesang oder Schauspiel, da tasten dich, während du performst, hunderte Augenpaare ab, von vertrauten und von fremden Menschen. Beim Malen bist du allein. Allein mit deinem Baby, das du über viele Stunden hinweg unter Freude und Schmerzen gebierst und einem Kaffee. Oder einem Glas Wein. Je nach Tageszeit. Daran hat auch dieses unsägliche Virus nichts geändert. Mein eremitisches Künstlerleben ist irgendwie normal geworden, irgendwie mainstream. Ich hoffe, das ändert sich bald wieder, schließlich will ich mir beim Schaffen wieder leid tun in all meiner exklusiven Verlassenheit.

Im Ernst, ich hoffe und glaube, dass diese Zeit bald wieder vorüber ist und wir uns alle rückblickend wundern, was wir da alles tun und lassen mussten. Wirtschaftlich merke ich selbst als Illustratorin zum Glück nicht sehr viel. Aufträge kommen von meinem Stamm-Klientel aber auch von neuen Auftraggebern. The show is going on, wie’s scheint.

Aber ich will endlich wieder raus, Vernissagen veranstalten, meine Kunst ausstellen, mit den Menschen sein. Darauf freu ich mich unglaublich! Bis dahin male ich mir meine einsame Welt bunt und schön. Ein bisschen Robinson. Ein bisschen Pippi.

Doris Maria Weigl, Künstlerin

Was ist jetzt für uns alle besonders wichtig?

Lernen. Aus den bitteren Erfahrungen etwas Schmackhaftes mitnehmen. Erinnere dich an die Anfänge dieser Pandemie. Wir waren nicht mal imstande, einfache Masken selbst herzustellen. Weil das Vlies von einem Ende der Welt kommt und die Gummibänder von einem anderen. Und wir hier, am dritten Ende der Welt, wir ordern das Zeug emissionsmaximierend aus der ganzen Welt, und das, um ein paar Kreuzer zu sparen. Dieser Hardcore-Kapitalismus, diese hinter-uns-die-Sintflut-Mentalität, das wird in der Postapokalypse wohl kritisch hinterfragt werden müssen.

Dass es nicht unbedingt immer karibisches Dingsbums sein muss, sondern auch der Park, das Wäldchen ums Eck Entspannung bieten kann, das haben wir ja alle bereits erkannt.

Vor einem Aufbruch und Neubeginn werden wir jetzt alle gesellschaftlich und persönlich stehen. Was wird dabei wesentlich sein und welche Rolle kommt dabei der Kunst an sich zu?

Kunst verbindet. Jetzt mehr denn je. Das ist es, was Kunst ausmacht.

Für mich als Malerin ist es zentrales Gelübde, Emotionen zu schaffen. Menschen mitzunehmen, zu entertainen, ihnen Freude zu machen. In diesen sehr speziellen Tagen ist es wesentlich mit Schönem zu heilen, zu trösten, gut zu tun.

Aber ich verspreche dir: Wenn das vorbei ist, werde ich da sein und erinnern, anecken und provozieren. Ich werde unbequem sein und das Meine tun, damit wir alle die ganze Scheiße nicht wieder allzu schnell vergessen, sondern aus diesen grässlichen, wichtigen Zeiten lernen.

Was liest Du derzeit?

„Narziß und Goldmund“ von Hermann Hesse.

Und eine wirklich gelungene Biographie über Leonardo da Vinci. Ich mag seine Vielschichtigkeit, nicht nur in der Malerei, auch in seinen Gedanken. Wusstest du, dass er gemeint hat, „Kraft wird aus dem Zwang geboren und stirbt an der Freiheit“? Alleine über die Ambivalenz dieses einen Satzes kannst du Abende lang sinnieren und diskutieren. Herrlich.

Welches Zitat, welchen Textimpuls möchtest Du uns mitgeben?

Es gibt immer verschiedene Blickwinkel, nicht nur schwarz und weiß. Kunst ist bunt. Wie wir.

Vielen Dank für das Interview liebe Doris Maria, viel Freude und Erfolg für Deine großartigen Kunstprojekte und persönlich in diesen Tagen alles Gute!

5 Fragen an KünstlerInnen:

Doris Maria Weigl, Illustratorin / Grafikerin / Malerin.

Illustrationen – Doris Maria Weigl – Illustrationen (illustratorin.at)

Foto_Doris Maria Weigl

11.1.2021_Interview_Walter Pobaschnig. Das Interview wurde online geführt.

https://literaturoutdoors.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s