„jetzt alle. sehnen sich zurück. nach einem wieder. gebrochen war längst.“ Cornelia Hülmbauer, Schriftstellerin _ Wien 19.1.2021

Liebe Cornelia, wie sieht jetzt Dein Tagesablauf aus?

unroutiniert. früh bis spät oder spät bis früh. mehr oder weniger.

Cornelia Hülmbauer, Schriftstellerin

Was ist jetzt für uns alle besonders wichtig?

wäre: ein wir.

Vor einem Aufbruch werden wir jetzt alle gesellschaftlich und persönlich stehen. Was wird dabei wesentlich sein und welche Rolle kommt dabei der Literatur, der Kunst an sich zu?

jetzt alle. sehnen sich zurück. nach einem wieder. gebrochen war längst.

kunst kann kintsugi. aber will nicht.

Was liest Du derzeit?

fremde erinnerungen.

dazu: TEMPORÄRE UNORDNUNG.  782 Abbildungen aus dem Parlamentsgebäude im Leerstand.

Welches Zitat, welchen Textimpuls möchtest Du uns mitgeben?

„A FEATHER.

A feather is trimmed, it is trimmed by the light and the bug and the post, it is trimmed by little leaning and by all sorts of mounted reserves and loud volumes. It is surely cohesive.”

Gertrude Stein – Tender Buttons

Vielen Dank für das Interview liebe Cornelia, viel Freude und Erfolg weiterhin für Deine großartigen Literaturprojekte und persönlich in diesen Tagen alles Gute! 

5 Fragen an KünstlerInnen:

Cornelia Hülmbauer, Schriftstellerin

Foto_Florian Hülmbauer

30.12.2020_Interview_Walter Pobaschnig. Das Interview wurde online geführt.

https://literaturoutdoors.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s