„Es ist unter diesen Bedingungen schon schwer vorzustellen, wie man als Künstlerin jetzt leben und überleben könnte“ Katrin Targo_ Sopran_Wien 29.12.2020

Liebe Katrin, wie sieht jetzt Dein Tagesablauf aus?

Da ich jetzt sehr damit beschäftigt bin, mir neben der Musik auch einen anderen Erwerbszweig aufzubauen, fehlt mir ein bisschen die Zeit, aber am meisten das Gemüt zum Singen. Also ein glücklicher Vogel bin ich im Moment sicherlich nicht – und da fehlt mir auch die Lust zum Singen. Aber ich versuche meine geistige Gesundheit zu bewahren und auch das Singen nicht ganz zu vergessen. Aber Existenzängste sind groß. Auch die Ungewissheit – was kommt überhaupt und wenn wann wieder?

Katrin Targo_Sopran_ Palais Auersperg Wien.

Was ist jetzt für uns alle besonders wichtig?

Als Mentalhygienistin weiss ich, dass es sehr wichtig ist, unsere Laune nicht komplett fallen zu lassen. Es ist sehr einfach ein Einweg-Ticket in die eigene Gedanken-Hölle zu nehmen und Tag für Tag sich schlimmer zu fühlen. Also dagegen kämpfe ich an und versuche doch nicht einfach zu faulenzen und depressiv sein, sondern versuche mit Freunden und Familie zu videophonieren und mir Beschäftigung zu finden. Und das Gute bei dieser Zeit ist ja, dass man  fast immer lang genug schlafen kann.

Vor einem Aufbruch und Neubeginn werden wir jetzt alle gesellschaftlich und persönlich stehen. Was wird dabei wesentlich sein und welche Rolle kommt dabei der Musik, der Kunst an sich zu?

Jede Gesellschaft braucht Brot und Circus. Das ist ein altes Sagen in Estland. Es ist aber auch die Wahrheit meiner Meinung nach. Deshalb weiß ich, dass die Kunst nie völlig in Vergessenheit fallen wird…aber es ist unter diesen Bedingungen schon schwer vorzustellen, wie man nur als Künstlerin jetzt leben und überleben könnte. Also suche ich auch Alternativen etwas anderes zu tun. Ja, das ist traurig – aber was kann man sonst tun. Wir können uns ja nicht selber aussuchen, wann wir sterben möchten.. 🙂 also an die Arbeit.. und finden wir uns was zu tun bis diese Wahnsinns-Situation zu was Besseren wird..

Was liest Du derzeit?

Eckhart Tolle und Anthony William.

Welches Zitat, welchen Textimpuls möchtest Du uns mitgeben?

Mein Motto ist: Denke bessere Gedanken, fühle dich besser. Das möchte ich mit euch teilen. Ich weiß, es klingt am Anfang sehr schwer, aber vergesst nie – die Gedanken in euren Köpfen sind wie ein sehr kompliziertes Auto. Sie bewegen und lenken es aber.

Katrin Targo_Sopran_Palais Auersperg Wien

Vielen Dank für das Interview liebe Katrin, viel Freude und Erfolg für Deine großartigen Musikprojekte und Deine neue Qualifikation als Mentalhygienistin wie persönlich in diesen Tagen alles Gute!

5 Fragen an KünstlerInnen:

Katrin Targo, Sopran, Mentalhygienistin

Alle Fotos_Walter Pobaschnig_Palais Auersperg_Wien _ 12_2020.

28.12.2020_Interview_Walter Pobaschnig. Das Interview wurde online geführt.

https://literaturoutdoors.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s