„Gerade in der Subkultur sind viele dabei aufzugeben“ Bernhard Eder, Musiker _ Wien 6.12.2020

Lieber Bernhard, wie sieht jetzt Dein Tagesablauf aus?

Vormittags mache ich meist Homeoffice – also Organisatorisches, Förderanträge stellen und so weiter. Dann koch ich mir was Gutes, geh eine Runde spazieren und arbeite anschließend an neuen Songs oder Projekten bis abends bzw. spät in die Nacht.

Bernhard Eder, Musiker

Was ist jetzt für uns alle besonders wichtig?

Positive Energie und eine gewaltige Portion Optimismus. Und es sich gut gehen lassen – ich mach mir zwei, drei Mal die Woche Apfelstrudel, das hebt die Stimmung:) Und ich höre viel Musik, mehr als je zuvor.

Vor einem Aufbruch werden wir jetzt alle gesellschaftlich und persönlich stehen. Was wird dabei wesentlich sein und welche Rolle kommt dabei dem Schauspiel, der Musik, der Kunst an sich zu?

Die Kleinen retten sofern sie noch zu retten sind. Gerade in der Subkultur sind gerade viele dabei aufzugeben, vor allem auch im Ausland, wo oft Subventionen und Fördermaßnahmen fehlen.
Und wir müssen zusammenhalten, ein Ellbogensystem hilft niemand weiter, und es wird alles sehr dicht werden im nächsten Jahr, wahrscheinlich Herbst, wenn (hoffentlich) alles wieder einigermaßen anläuft.

Was liest Du derzeit?

Tageszeitungen, den aktuellen Rolling Stone, eine Fassung einer anstehenden Theaterproduktion und „Things the Grandchildren should know“ von Mark Oliver Everett.

Welches Zitat, welchen Textimpuls möchtest Du uns mitgeben?

Puh, das ist jetzt ziemlich klischeehaft, aber ich denke ich würde ausnahmsweise gerne mal Freddie Mercury zitieren: the Show must go on!

Vielen Dank für das Interview lieber Bernhard, viel Freude weiterhin für Deine großartigen Musikprojekte und persönlich in diesen Tagen alles Gute! 

5 Fragen an KünstlerInnen:

Bernhard Eder_Musiker, Theatermusiker

Foto_Nadine Schachinger

1.12.2020_Interview_Walter Pobaschnig. Das Interview wurde online geführt.

https://literaturoutdoors.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s