„1989 Europas Schicksalsjahr und seine Folgen“ , „Die Welt der Ritter“ – Neuerscheinungen GEO Epoche Magazine Nr: 95, 94.

 

„1989 Europas Schicksalsjahr und seine Folgen“ , „Die Welt der Ritter“ – Neuerscheinungen GEO Epoche Magazine Nr: 95, 94.

  1. Ein Jahr, das in Überraschung, Freude und Rasanz das politische Europa grundlegend veränderte. Ein neues Europa wurde im Fallen des „Eisernen Vorhanges“ möglich und Demokratie wie Reisefreiheit leuchteten als Bausteine einer neuen Zeit.

Ein Blick zurück. Vor tausend Jahren beginnt sich auch hier ein Europa zu formen, das von politischer Mitte ausgehend, die Königs- und Herrschaftshäuser des Kontinents verband und dies in Architektur, Kultur und Vision ausdrückte. Auch hier eine Zeitenwende, die in der „Welt der Ritter“ ihren bis heute faszinierenden Blick beibehält und in vielerlei Weise inspiriert.

Zwei Geo Epoche- Ausgaben, die ein Jahrtausend verbinden und erstaunliche Gemeinsamkeiten hervorheben: Die vielfältige Geschichte eines Kontinentes und dessen langen schwierigen Weg im Traum eines Europa in Gemeinsamkeit und Freiheit – der großen Herausforderung auch in der Gegenwart.

 

„1989 Europas Schicksalsjahr und seine Folgen“ GEO Epoche Nr:95

Im Eingangskapitel „Das Jahr des Aufbruchs“ begleiten eindrucksvolle Fotos der politischen Umbrüche in der DDR, Polen, Ungarn, Baltikum, UDSSR, Rumänien, und Jugoslawien die geschilderten gesellschaftlichen Veränderungen und Umbrüche der Zeit. Es ist ein eindrückliches Foto/Text-Panorama, das der miterlebenden Generation die Tragweite des Geschehens im Ruckblick nochmals vergegenwärtigt wie der nachfolgenden eindrücklich beschreibt.

In weiterer Folge werden im Heft in Schwerpunktkapiteln die Geschehnisse in Ländern (etwa Deutschland, Polen, Jugoslawien, weitere) und deren wesentliche handelnde bzw. nachfolgende Personen (Helmut Kohl, Lech Walesa, Vaclav Havel, Putin) dargestellt. Die Kapitelfolge selbst ist chronologisch und erläutert so die unmittelbaren Prozesse der politischen Umbrüche des Jahres 1989 wie die schwierigen Jahre danach bis in die Gegenwart. Dabei werden Fragen und Perspektiven geöffnet und das Grundthema so stimmig abgerundet.

„Ein beeindruckendes Zeitpanorama in Wort und Bild, das Staunen und auch zeitlos auf ein gemeinsames Europa in Freiheit und Demokratie hoffen lässt“

 

 

„Die Welt der Ritter“ GEO Epoche Nr:94

 

Es sind die beeindruckenden steinernen Zeitzeugen wehrhafter Burgen und Wohnstätten in Schottland, England, Belgien und Deutschland, die eingangs beeindruckend ins Bild gesetzt sind und märchenhaft Leserin und Leser anblicken und deren Gedanken schweifen lassen…Ein wunderbarer Beginn, um in das Mittelalter einzutauchen und auch etwas zu träumen.

Danach wird ein kompakter visueller Überblick über die Herrschaftsverhältnisse in Europa vor 1000 Jahren und danach ausführlich Sinn, Zweck, Bauweise der und Leben in den Burgen dargestellt. Weitere Kapitel öffnen gesellschaftliche, politische und kulturelle Aspekte der Epoche des Mittelalters und dies in beeindruckender Graphik – etwa im Kapitel „Um Ruhm. Um Ehre. Um Geld“, in dem die Ritterturniere in Organisation und Ablauf dargestellt und erläutert werden. Wunderbare Zeichnungen tragen dazu wesentlich bei.

In weiterer Folge werden in abwechslungsreichen Schwerpunkten lebensweltlich-kulturelle (etwa Burgalltag, Fehde, Minne), grundlegend gesellschaftliche (Frauen im Mittelalter, Hofleben), militärische (Rüstungen, Söldnerführer, Raubritter) sowie biographische (der Kreuzritter Gottfried von Bouillon oder Markward von Annweiler) und länderspezifische (Baltikum-Ordensritter) Themen Leserin und Leser kompakt nahe gebracht.

In Summe eine sehr gelungene, abwechslungsreiche Zeitreise, die kritisch informiert wie auch romantisch träumen lässt – nicht zuletzt eben von einer Vision Europa.

„Eine vergangene Welt, die in Wort und Bild hier eindrücklich lebendig wird und Romantik, Kritik wie Vision verbindet“

 

Walter Pobaschnig, Wien 3_2019

https://literaturoutdoors.com

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s