„Mariupol“ Alida Bremer_Schriftstellerin _ Give Peace A Chance_Münster/D 17.3.2022

GIVE PEACE A CHANCE

Gott schaute nicht zu, er/sie/es war tot, als

In Mariupol, einer Stadt nach der Gottesmutter benannt

Von Granaten getroffen eine Mutter und ihr ungeborenes Kind starben.

Es war, als wären nun auch Maria und Jesus tot.

Pregnant woman and baby die!

Es war eine der Nachrichten, die die Welt erreichten,

Als sie im Unterschied zu Gott zwar zuschaute, jedoch die

Chancen auf Frieden schlecht standen.

Es war, als würde der Krieg siegen.

Auf meiner Fensterbank erblühte indessen ein roter

Christusdorn, unachtsam dort vergessen, ohne Wasser,

Hungrig und durstig, doch nach Liebe und

Aufmerksamkeit sich sehnend, mit der letzten Kraft mich ermahnend, ihn

Nicht zu vergessen, deshalb blühte er rot, während sich im Fensterglas plötzlich

Cherubinen zeigten, sie sangen himmlisch, und hinter ihnen erschien eine

Engelschar, und dann wusste ich, dass Gottes tote Augen alles gesehen haben.

Alida Bremer_14.3.2022

Alida Bremer_Schriftstellerin

Give Peace A Chance_Akrostichon for peace:

Alida Bremer_Schriftstellerin _ Münster/D

http://www.alida-bremer.de/

Foto_privat.

Walter Pobaschnig _ 14.3.2022.

https://literaturoutdoors.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s