„Die Habsburger“ Aufstieg und Fall einer Weltmacht. Martyn Rady. Rowohlt Verlag.

Es sind Jahrhunderte und Kontinente, die von ihrer Macht und ihrem Glanz bestimmt werden. Glanzvolle Schlösser, Prachtstraßen und Museen strahlen in Land und Stadt wie auch Dunkelheiten in Krieg und Zerfall. Tragödien ganzer Völker wie persönlich im Herrscherhaus prägen ihre Zeit – die Habsburger, ein Adelsgeschlecht, das Zentraleuropa über Jahrhunderte wesentlich lenkt und bestimmt.

Ein Adelsgeschlecht, das Herrscher wie Karl V in seiner Reihe hat, der von sich sagte „die Sonne gehe in seinem Reich nicht unter“ und sich im 16.Jhdt. dabei auf die Ausdehnung des Reiches bis auf den neuen, amerikanischen Kontinent bezog. Aber auch ein Kaiser, in dessen Regentschaft sich eine Spaltung der Gesellschaft vollzieht in Fragen der Religion. Gegen Ende seines Lebens zieht sich Karl V in ein Kloster in Spanien zurück. Ein Regentschafts- und Lebensweg, der ein Beispiel für Herausforderung, Ruhm und Scheitern einer Dynastie ist.

Martyn Rady, emeritierter Professor für mitteleuropäische Geschichteam University College London, legt einen kompakt übersichtlichen wie sehr flüssig lesbaren Überblick über die Jahrhunderte übergreifenden Geschichte der Habsburger Dynastie dar.

Da verbindet sich fundiertes Fachwissen mit großer historischer wie biographischer Aufmerksamkeit zu einer sehr anschaulichen wie informativen Darstellung. Das verdient große wissenschaftliche wie schriftstellerische Anerkennung. Ein Bogen, der sich hier eindrucksvoll über historische Ereignisse, Eckdaten wie spannende Kapitelschwerpunkte zieht und ins historisch wie schriftstellerisch interessierte Herz von Leserin und Leser trifft.

„Eine historische Darstellung, die besondere Aufmerksamkeit verdient – anschaulich, informativ, spannend.“

Walter Pobaschnig 4_21https://literaturoutdoors.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s